Schlafhygiene hat nicht – wie die übliche Verwendung des Begriffes Hygiene vermuten lässt – mit Sauberkeit zu tun. Doch bedeutet Hygiene – abgeleitet aus dem griechischen Wort hygieine – "der Gesundheit zuträgliche Kunst".

Unter Schlafhygiene sind bestimmte Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen (Regel) gemeint, die einen gesunden, erholsamen Schlaf ermöglichen und fördern.

Diese bestehen aus:

  • Ernährung
  • Rituale
  • Bewegung
  • Schlafenszeiten
  • Schlafumgebung
  • Vermeidung von hellem Licht