Gesunde Mitarbeiter durch guten Schlaf

Nur, wer gut schläft, fühlt sich rundum gesund, ist stets präsent und bringt letztlich die erwarteten Leistungen. Das haben die meisten Unternehmen erkannt. Doch wie kann ein betriebliches Gesundheitsmanagement Maßnahmen für das Thema „Gesund Schlafen“ umsetzen? Indem es den Mitarbeitern das nötige Wissen und Anwendungs-Tipps vermittelt – zum Beispiel durch ein Schlafseminar oder -workshop.

Schlafprobleme verursachen hohe Unternehmenskosten

Menschen mit einem gesunden Schlaf sind definitiv die Ausnahme. Zumindest leiden laut DAK-Gesundheitsreport 2017 etwa 80 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland unter verschiedenen Schlafproblemen: „Für Unternehmen bedeutet das: Fast die Hälfte der Erwerbstätigen ist bei der Arbeit müde (43 Prozent). Etwa ein Drittel (31 Prozent) ist regelmäßig erschöpft.“

Die direkte Folge ist eine geringere Leistungsfähigkeit, was sich wiederum unmittelbar auf Produktivität und Erfolg des Unternehmens auswirkt. Doch das ist noch nicht alles.

Schlafprobleme von Mitarbeitern …

  • erhöhen die Gefahr von Arbeitsunfällen
  • sorgen für mehr Krankheits- und Fehltage
  • steigern das Risiko eines Burn-outs
  • wirken sich wegen schlechter Laune und Reizbarkeit auf das Betriebsklima aus
  • belasten den arbeitsmedizinischen Dienst

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Maßnahmen für jeden Mitarbeiter

Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) soll zum einen ein gesundheitsförderndes Umfeld für die Mitarbeiter schaffen. Dazu zählen unter anderem die Anforderungen des Arbeitsschutzgesetzes wie beispielsweise Sicherheitsmaßnahmen und vertretbare Arbeitszeiten. Zum anderen soll das BGM das Verhalten der Angestellten unter gesundheitlichen Aspekten beeinflussen. Beispiele sind hier Angebote zu Sport und Ernährung.

In diese zweite Kategorie fällt das Thema Schlaf. Denn das BGM bzw. die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) kann aktiv etwas gegen Schlafprobleme der Angestellten tun, indem diese Verhaltenstipps bekommen. Dabei ist es wichtig, auf die speziellen Bedürfnisse der jeweiligen Positionen zu achten.

Arbeiter
Schweißer bei der Arbeit
Foto: Max LaRochelle on Unsplash

Wer übermüdet an einer Maschine steht oder ein Kraftfahrzeug lenkt, ist mehr als andere Angestellte der Gefahr von Arbeitsunfällen ausgesetzt. Besonders stark betroffen sind Schichtarbeiter und von denen wiederum jene mit wechselnden Schichten am stärksten. Wegen des unrege