Das klassische Unterbett war nach dem 2. Weltkrieg eine weit verbreitete Bettausstattung für die kältere Jahreszeit, da man zu dieser Zeit oft noch in unbeheizten, eiskalten Kammern schlief. Durch die besser gebauten Häuser und die modernen Bettsysteme wurde das klassische Unterbett überflüssig.
Erst in letzter Zeit erinnert man sich wieder an das Unterbett und kommt in folgenden Arten auf den Markt:

• Sommerunterbetten
• Winterunterbetten
• Allergiker-Unterbetten
• Unterbetten für Krankenhäuser und Seniorenheime
• Elektrisch beheizbare Unterbetten

Das Unterbett wird auf die Matratze gelegt und sorgt so für ganz unterschiedliche Funktionen. Warme und gefütterte Auflagen aus Wolle oder Lammfell sorgen für ein angenehmes Schlafklima im Winter, Baumwolle, Microfaser oder Seide und nehmen im Sommer die Feuchtigkeit auf, die beim Schwitzen entsteht und spezielle Unterbetten für Allergiker bieten Schutz vor Milben.
Elektrisch beheizbare Unterbetten haben den Vorteil, dass sie dem individuellen Wärmeempfinden und den sich ändernden persönlichen Bedürfnissen angepasst werden können, denn sie verfügen in der Regel über mehrere Temperaturstufen.
Wer kein Unterbett möchte verwendet eine Matratzenauflage oder einen Matratzenschoner ( siehe Matratzenschoner)



Zum Inhaltsverzeichnis




4.7/5 - (3 votes)