Der Fachhandel setzt schon länger Messgeräte zur Ermittlung des Körperbaus einsetzt, da nicht allein das Körpergewicht, die Körpergröße, die Schlaflage und das Empfinden sind das Entscheidungskriterium beim Matratzenkauf sind, sondern verstärkt auch die Körperproportionen, das Schulter Becken Verhältnis und die Taille im Mittelpunkt stehen.
Wahre High-Tech-Geräte haben Einzug gehalten. Das bedeutet aber auch, dass wir uns nicht nur mit dem Thema der Matratze, sondern auch mit dem den Messmethoden auseinandersetzen müssen, die sich aufgrund ihres Messverfahrens in vier Kategorien einteilen:

1. Automatische Messungen im Liegen
2. Körperbaumessungen im Stehen
3. Körperdruckmessungen
4. Sonderformen & Bewertungs- und Orientierungssysteme

Mehr siehe http://www.schlafkampagne.de/magazin/Messsysteme-bei-der-Matratzen-und-Liegeberatung.php



Zum Inhaltsverzeichnis




4/5 - (1 vote)