Das Raumklima beschreibt die Faktoren, die in Innenräumen einen Einfluss auf das Wohlbefinden von Menschen haben können. Bei normaler Bettausrüstung und angemessener Schlafkleidung soll die Temperatur im Schlafzimmer zwischen 14 Grad Celsius und 18 Grad Celsius betragen. Das Raumklima gilt als ein wesentlicher Bestandteil der Wohnqualität und hat einen entscheidenden Anteil an einem erholsamen Schlaf eines Menschen.

Bei einem idealen Raumklima sollte:
.

  • die Temperatur im Schlafzimmer zwischen 14 Grad Celsius und 18 Grad Celsius betragen
  • Nicht im Winter den Thermostat an der Heizung hoch drehen, damit es beim Zubettgehen schön kuschelig ist. Das ist grundfalsch, wenn die Raumtemperatur über 18 Grad ist.
  • Frischluft ermöglichen werden, jedoch sollte das Bett nicht in Fensternähe aufgestellt werden
  • Gelüftet werden für wenigstens 10 Minuten. Ein einfaches Ankippen der Fenster zählt nicht als Lüften
  • Ein zu trockenes Klima vermieden werden, denn es ist schädlich für die empfindlichen Schleimhäute, die sehr schnell austrocknen können.
  • Grünpflanzen zur Verbesserung der Raumluft sollten eingesetzt werden, denn sie können auch Giftstoffe wie Formhaldehyd aufnehmen.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten