Drell, aufgrund seines dreifachen Fadens auch Drill oder Drillich genannt, ist ein mittelschweres, reißfestes, leinenartiges Gewebe mit glatter, dichter und glänzender Oberfläche aus, Leinen, Halbleinen, Baumwolle oder Viskosefasern. Drell besitzt zahlreiche Bezeichnungen, die auf die Bindung und den Verwendungszweck hinweisen (Leinen-Drell, Baumwoll-Drell oder Matratzen-Drell). Bei Matratzen im Niedrigpreissegment kommt Drell sehr selten vor. Als Matratzenbezug bringt er optimale Eigenschaften für einen angenehmen Schlaf mit. Drell ist ein sehr dichter und fest gewebter Stoff und hat somit eine hohe Abrieb– und Reißfestigkeit. Außerdem verleiht er der Matratze eine gewisse Straffheit; die Matratze ist durch den Bezug dadurch nicht nachgiebig oder elastisch. Drell ist grundsätzlich gut geeignet, wenn man einen festeren Liegekomfort bevorzugt. Bis auf ein paar Ausnahmen sind Drell-Bezüge nicht abnehmbar und daher können sie nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Drell wird häufig zur Herstellung von Uniformen und Kochschürzen verwendet. Man erkennt das Material besonders gut an dem Fischgrätenmuster, welches sich durch die Verarbeitung ergibt. Drell besitzt nur sehr wenige klimaregulierende Eigenschaften, deshalb empfiehlt sich eine Molton-Auflage oder ein zusätzliches Unterbett auf die Matratze zu legen


Zum Inhaltsverzeichnis




5/5 - (1 vote)