Inlett ist ein daunen- oder federdichtes, echtfarbiges Baumwollgewebe, meist in Leinwand, Köper- oder Atlasbindung und dienst zur Aufnahme von Federn und Daunen und synthetischem Material für Betten und Kissen. Durch eine hohe Fadeneinstellung und durch die Verwendung feiner Garne wird eine Daunen- und Federdichtigkeit erreicht.
Ein Inlett darf keine Federn und Daunen nach außen dringen lassen, deshalb sollte man es harmonisieren, d.h. für kräftigere Federn wählt man ein grobfädiges, für feine Federn und Daunen ein feinfädigeres Inlett
Bei einer gewichtsmäßig größeren und schweren Einfüllung wird das Inlett gewählt, während für leichtere Füllwaren die Qualität der Einschütte genügt.
Die Grundanforderungen an Inlett sind:
• Federn- und daunendicht (für Federn- und Daunenfüllung)
• Luftdurchlässig
• Farbecht, reibecht
• Schweißecht
• Lichtecht, waschecht
• Unterstützung der Eigenschaften des Füllmaterials (Atmungsaktivität, Feuchtigkeitstransport usw.)
• Hautverträglichkeit

Meistens wird es aus Baumwolle hergestellt, es gibt jedoch auch Mischungen mit Viskose, Polyester oder Polyamid.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten