Apnoe oder Schlafapnoe ist eine potenziell schwerwiegende Schlafstörung, bei der die Atmung wiederholt aussetzt und wieder einsetzt.. Es gibt zwei Arten der Schlafapnoe. Die obstruktiven und zentralen Apnoen. Es kann aber auch vorkommen, dass ein Patient beide Formen aufweist, dann nennt man dies geschmischtes Schlafapnoesyndrom. Das obstruktive Schlafapnoesyndrom kommt am häufigsten vor. In Fachkreisen auch OSAS abgekürzt. Die Ursache des obstruktiven Schlafapnoesyndroms ist in den meisten Fällen eine Rücklage des Ober- und Unterkiefers. Diese Rücklage wiederum verengt die oberen Atemwege (posterior Airspace). Die zentrale Schlafapnoe wird hervorgerufen durch Schäden im zentralen Nervensystem – das Gehirn vergisst zu atmen. Die Zentrale Schlafapnoe wird oftmals durch neurologische Schädigungen hervorgerufen bzw. wird vererbt. Die zentrale Schlafapnoe kommt seltener vor.

Siehe auch Schlafapnoe


Zum Inhaltsverzeichnis




4/5 - (2 votes)