Bettwaren, Matratzen, Schlafsysteme auf der Heimtextil 2017

Die Schlafkampagne meint: Neue Forschungsergebnisse und bewährte Erkenntnisse klug zu verbinden ist ein Schlüssel zu gutem Schlaf. Wir haben uns bei Ausstellern der Heimtextil 2017 in den Hallen 8 bis 11 umgesehen. Individuelle Designs sowie Nachhaltigkeit, Bio-Qualität und Fair Trade sind und  bleiben weiter im Aufwind. Besonders bei den Neuheiten der Bettwaren-Aussteller spielen diese Punkte eine wichtige Rolle. Denn gerade beim Schlafen, wenn wir uns innig in Decken, Kissen und Bezüge schmiegen, soll alles stimmen: die Optik und Haptik, das Körpergefühl und das gute Gewissen. Wer sich geborgen fühlt und sei Bett liebt, schläft einfach besser.

Auch die neuen Entwicklungen für Schlafsysteme orientieren sich an den Eckpfeilern Wellness und Komfort. Dabei spielen die individuelle Ergonomie sowie das optimale Bettklima, das mit dem Wärmebedürfnis und dem notwendigen Feuchtigkeitstransport zusammenhängt, eine herausragende Rolle. Diese Faktoren sind entscheidend für die Wahl der Füll- und Bezugsmaterialien, deren Eigenschaften sich ergänzen sollten. Weil zunehmend das Schlafzimmer auch tagsüber als Rückzugsort und Ruheraum an Bedeutung gewinnt, wächst der Wunsch nach optisch und praktisch gut harmonierenden Wohn- und Tagesdecken. Auch komfortable Deko-Kissen und andere flexibel einsetzbare sowie verstellbare beziehungsweise modulare Bett-Elemente sind gefragt.

Boxspringbetten weiterhin sehr beliebt – Virtual Reality bei Brinkhaus und Badenia

Die Vorliebe vieler Menschen für Boxspringbetten hält an. Auf der Heimtextil zeigt die Traditionsfirma Brinkhaus nicht nur luxuriös ausgestattete Betten in  edler Optik. Sie kann dem Fachhandel auch ein ganz neues Verkaufserlebnis anbieten. Ausgestattet mit einer VR-Brille wird der Kunde aus über 170 Komponenten live sein Bett konfigurieren können. Mit im Boot sind sämtliche Marken der Badenia sowie die Bettwarenhersteller Lück und Abeil (Frankreich). Diese Weltneuheit in der Bettenbranche schafft ein ganz neues Verkaufserlebnis, für den Fachberater ebenso wie für den Kunden. Der Kunde bewegt sich in einem virtuellen Schlafzimmer, während er mithilfe des Beraters das gewünschte Bett konfigurieren kann.

4/5 - (1 vote)