Somniloquie wird in der Schlafmedizin das Sprechen im Schlaf bezeichnet und zählt zu Gruppe der Parasomien. Etwa 50% aller Kinder und 5% der Erwachsenen sind davon betroffen.

Das Sprechen im Schlaf kann zu jedem Zeitpunkt im Schlafzyklus auftreten und das kann vom Ausstoßen unklarer Worte bis zur Aussprache von klaren Worten und sogar in Sätzen erfolgen. In vielen Fällen wird eine Somniloquie aber auch gar nicht bemerkt, weil der Partner oder andere Menschen das Sprechen während des Schlafens gar nicht mitbekommen oder der Betroffene allein schläft.

Somniloquie kann alleine oder neben anderen Schlafstörungen auftreten. Sie ist keine Krankheit, kann jedoch andere in ihrem Schlaf stören. Eine Behandlung ist gewöhnlich nicht nötig.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten