Naturfasern sind alle Fasern, die von natürlichen Quellen wie Pflanzen, Tieren oder Mineralien stammen und sich ohne weitere chemische Umwandlungsreaktionen direkt einsetzen lassen. Sie sind damit abzugrenzen von Chemiefasern, die synthetisch hergestellt werden.

Pflanzliche Fasern sind:
• Baumwolle
• Leinen
• Kokos
• Hanf
• Kapok
• Ramie
• Sisal,
• Jute
• Manila

Tierische Fasern sind:
• Wolle
• Seide
• Angora
• Kaschmir
• Vikunja
• Lama
• Alpaka
• Kamel
• Mohair
• Rosshaar

Mineralische Fasern sind:
• Glasfaser
• Metall (metallisch, metallisiert)

Mehr siehe unter den einzelnen Fasernamen



Zum Inhaltsverzeichnis




4/5 - (2 votes)