Lendenwirbel

 

Quelle: http://www.g-netz.de/Der_Mensch/skelett/lendenwirbel.shtml

 

Die Lendenwirbelsäule(LWS) ist der untere Abschnitt der Wirbelsäule und sie besteht aus 5 Lendenwirbelkörpern.
Die fünf Lendenwirbel ermöglichen, dass wir unseren Körper in verschiedene Richtungen beugen, biegen oder drehen können. Besonders bei Kunstturnern lässt sich diese Fähigkeit gut beobachten, wobei sich auch zeigt, wie belastbar der Körper ist.
Die Lendenwirbel, die das größte Gewicht zu tragen haben, wenn man steht oder geht, sind von allen Wirbeln am größten und kräftigsten. Sie liegen unterhalb der Brustwirbel und oberhalb der Kreuzbeinwirbel.
Beim aufrechten Gang wird die Lendenwirbelsäule extrem belastet und dadurch können schmerzhafte Reizzustände entstehen die unter dem Begriff Kreuzschmerzen bekannt sind.
Die Lendenwirbelsäule hat von der Seite betrachtet eine geringe Krümmung (Lordose). Verstärkt sich diese Krümmung entwickelt sich ein Hohlkreuz flacht sie sich ab entsteht ein Flachrücken (Hypolordose).
Deshalb müssen diese Fakten bei der Beratung zu einem richtigen Bettsystem besonders angesprochen und berücksichtigt werden.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten