Keine Matratze hält ewig, denn wir verbringen täglich im Schnitt 8 Stunden im Bett und das an 365 Tagen. Ab dem 10. Nutzungsjahr lässt die Stützkraft der Matratze nach und sie sollte auch aus hygienischen Gründen ausgetauscht werden. Dies wird klar, wenn man sich folgendes vor Augen führt:

Wir haben
• 29.200 Stunden auf der Matratze gelegen
• 1216 Liter Schweiß mit Salzen und Schlacken aufgenommen und teilweise wieder abgeleitet
• bei einem Körpergewicht von 75 kg die Matratze mit 273.750 kg belastet, dass entspricht etwa einem Gewicht von 55 Elefanten.

Leider steht der empfohlenen Lebensdauer von 10 Jahren in der Praxis eine einer durchschnittliche Nutzungsdauer von bis zu 20 Jahren gegenüber. Kein Wunder also, wenn die noch so gute Matratze in ihrer „tragenden Rolle“ versagt.
Naturmatratzen und Futons halten bei bei sachgerechter Behandlung ca. 5 Jahre
Eine Matratze ist also keine Anschaffung fürs Leben.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten