Dies ist die häufigste Form für Naturhaardecken, bei Daunenfüllungen wird sie nicht verwendet. Die Absteppung erfolgt in großen Kreisen, die sehr nah beieinander liegen. Dies verhindert das Verrutschen der Vliese, an den Nähten werden diese durch den runden Verlauf jedoch weniger strapaziert als bei einer graden Absteppung.
Die Decke kann mit einer Randrolle versehen sein, die meist etwas mehr gefüllt ist als der Rest der Decke. Dadurch wird erreicht, dass die Decke am Rand auf der Matratze aufliegt, denn Naturhaar ist nicht so anschmiegsam wie Daunen.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten