Der Begriff „Schlafmenge“ bezeichnet ein quantitatives Maß für den täglichen (Nacht-)Schlaf einer Person. Sie errechnet sich dabei als Produkt aus Dauer und Tiefe des Schlafes.

Die Tiefe des Schlafes ist nur mit großem apparativem Aufwand darstellbar. Davon ausgehend, dass sie altersentsprechend „normal“ und ungestört ist, wird auch die Dauer des Schlafes als wesentlicher Anhalt für die Schlafmenge angesehen.

Welche Schlafmenge braucht ein Mensch?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn das Schlafbedürfnis ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Siehe Schlafdauer



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten