Kamel

 

Quelle: Wikipedia, gemeinfrei

 

Das Guanako ist eine wild lebende südamerikanische Kleinkamelart und gehört innerhalb der Familie der Kamele zur Gattung der Lamas. Die Guanakos leben auf trockenen Grasfluren des Berg- und Flachlandes bis in Höhen von 4000 bis 5000 Meter. Guanakos kommen vor allem in Argentinien, Bolivien, Chile, Peru und Paraguay vor, wurden allerdings in weiten Teilen ihres ursprünglichen Verbreitungsgebietes durch den Menschen ausgerottet.
Guanakos haben ein doppeltes Haarkleid ähnlich der Kaschmir Ziegen. Ihre Unterwolle verfügt über eine der feinsten natürlichen Fasern der Welt.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten