Das Raumgewicht – abgekürzt RG – gibt die Dichte des verwendeten Schaums für die Kernherstellung von Schaummatratzen in Kilogramm pro Kubikmeter an, bestimmt damit den Materialeinsatz und stellt somit ein entscheidendes Qualitätsmerkmal im Matratzenbereich dar.
Das RG ist wichtig für die Lebenserwartung einer Matratze Je höher das Raumgewicht, desto höher ist die Festigkeit und die Formbeständigkeit. Von guten (langlebigen) Matratzen kann man bei leichtgewichtigen Personen ab einem RG 40 sprechen. Alle Matratzen mit einem RG jenseits der 50 kg/cbm sind als Premiumprodukte anzusehen.
Bei einem höherem Raumgewicht ist die Wahrscheinlichkeit der Kuhlenbildung bzw. des Durchliegens der Matratze wesentlich geringer ist und somit das Liegeverhalten insgesamt ergonomisch besser.

Dabei ist in jedem Fall zu beachten, dass das Raumgewicht als solches nicht vergleichbar ist mit dem Härtegrad einer Matratze, sondern lediglich richtungsweisend sein kann.
• RG 20 – 25: sehr leichte Qualität (durchgelegen nach ca. 1-2 Jahren)
• RG 30: leichte Qualität (durchgelegen nach ca. 2-3 Jahren)
• RG 35: gute Qualität (durchgelegen nach ca. 5-6 Jahren)
• RG 40: sehr gute Qualität (durchgelegen nach ca. 6-8 Jahren)
• RG 50 bis RG 60: Top-Qualität für hohe Ansprüche(durchgelegen nach ca. 10 Jahren)
• RG 75: Luxus-Qualität für höchste Ansprüche (durchgelegen größer 10 Jahre)



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten