Wenn man sich durch die verschiedenen Arten von Stoffen in der Bekleidungsindustrie wühlt, stößt man mit Sicherheit auf Piqué. Aber was bedeutet das? Ist es Baumwolle, Polyester oder beides? Ein Piqué-Stoff wird mit einem Schaftwebstuhl hergestellt. Er ist in der Regel gewebt oder gestrickt und hat ein feines Rippen- oder Kordelmuster. Piqué-Stoffe unterscheiden sich von normalen Jersey-T-Shirts durch ihr strukturiertes Waffelgewebe, während Jersey-T-Shirts eine glatte, flache Oberfläche haben. Gewebte Piqué-Stoffe haben in der Regel parallele Schnüre, die über die gesamte Länge des Stoffes verlaufen, während gestrickte Piqué-Stoffe oft Rippen oder Waffelgewebe aufweisen.
Piqué-Stoffe sind in der Regel mittelschwer und werden aus Baumwolle oder Baumwoll-Polyester-Mischungen hergestellt. Ein Vorteil von Mustern, die mit dem Schaftwebstuhl hergestellt werden, ist, dass das Gewebe luftig ist und für zusätzliche Belüftung sorgt. Das ist besonders schön für gestrickte Piqué-Poloshirts, die in den warmen Sommermonaten getragen werden. Was die Nachteile von Piqué angeht, so sollten Sie bedenken, dass es zum Knittern neigt.

Siehe auch Pikee


Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten