Manila ist eine Hartfaser und sie wird aus den Blattscheiden der Faserbanane gewonnen. Anbaugebiete sind die Philippinen, nach deren Haupt-Ausfuhrhafen Manila die Faser benannt ist, sowie Indien und Indonesien.
Die Fasergewinnung erfolgt sofort nach der Ernte von Hand oder mit Entfaserungsmaschinen und ohne vorherige Rotte oder mit Entfaserungsmaschinen und ist hinsichtlich Feinheit, Reinheitsgrad und Farbe sehr unterschiedlich.
Manilafasern weisen eine hohe Beständigkeit gegenüber Meerwasser auf. Der Einsatz im Betten oder Matratzensektor ist marginal.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten