Lattenrost verstellbare Härte

 

Quelle: Fa. Roewa

 

Für optimalen Liegekomfort sollte die Härte des Lattenrostes im Hüftbereich und im Schulterbereich verstellbar sein. Diese Funktion der wird als so genannte Mittelzonenverstärkung bezeichnet. Sie zeichnet sich durch die Möglichkeit aus, die Härtegrade der Latten im Hüft-, Becken- und Schulterbereich zu verstellen und individuellen Bedürfnissen anzupassen. Schieberegler ermöglichen die „Aktivierung“ der Zusatzleisten je nach individuellen Bedürfnissen und Eigengewichten. Sie lassen sich stufenlos einstellen, wodurch auch Feineinstellungen ermöglicht werden. Schiebt man die Regler nach außen, sorgen beide Latten zusammen für mehr Härte. Positioniert man die Schieber in der Mitte, wirkt nur die obere Leiste und der Lattenrost wird weicher.



Zum Inhaltsverzeichnis




4/5 - (1 vote)