Eine Tierhaar-Allergie ist im Bettenbereich kaum nachgewiesen und damit unrelevant.
Auslöser der Tierhaar-Allergien sind vor allen Dingen die Haustiere und hier wiederum nicht so sehr die Haare der Tiere, sondern die Hautschuppen, Speichel, Tränenflüssigkeit, Urin und Kot, die sich mit dem Hausstaub vermischen, immer wieder aufgewirbelt und so über die Atemluft in den Körper gelangen.
Eine Tierhaarallergie ist eine Reizallergie = Kontaktallergie, die fälschlicherweise als Tierhaar-Allergie bezeichnet wird.
Bei der oft zitierten Woll-Allergie handelt es sich nicht um eine Allergie sondern um Irretationen der Haut, die auf direkten Kontakt mit der Wolle beruhen.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten