X-Sensor ist ein softwaregestütztes System, das den Liegedruck des Nutzers auf der Matratze ermitteln kann. Auf einer Visualisierung wird deutlich angezeigt, wo eventuelle Druckpunkte oder Hohlstellen entstehen. „Der Kunde wird in Rücken- und Seitenlage vermessen“, sagt René Storms, der X-Sensor in Deutschland betreut. Mit der Zeit wurde eine Datenbank etabliert, die verschiedenste Kriterien wie Größe oder Gewicht berücksichtigt, und in der auch zahlreiche Liegesysteme eingemessen sind. Im Fachhandel legt sich der Kunde auf eine Referenzmatratze, und anhand der Werte in der Datenbank schlägt das System dann die für den jeweiligen Kunden individuell beste Matratze vor, so Storms. „Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Genauigkeit unseres Systems. Die Werte, die es ermittelt, sind reproduzierbar. Steht ein Kunde kurz auf und legt sich dann wieder hin, ermittelt die Software Single Bed wieder exakt dieselben Messwerte.“ Dadurch sei X-Sensor vergleichbaren Mess-Systemen weit überlegen. Exklusiver Lizenzpartner ist zur Zeit Dunlopillo.

+ Vorteile::

  • Messung des Oberflächendrucks
  • optische Darstellung der Druckpunkte
  • konkrete Empfehlung der passenden Matratze
  • schneller Datenvergleich durch Datenbank gestütztes Archiv

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  
 Dieser Artikel ist Teil einer Serie
4/5 - (4 votes)