Die Marke SENSOflex des Matratzen- und Rahmenherstellers Rummel-Matratzen will mit Hilfe der computerunterstützen SENSOflex Liegediagnose dafür sorgen, dass der Nutzer ein optimal auf ihn abgestimmtes Bett (Matratze und Unterfederung) erhält. Das Liegediagnose-System findet sich bei ausgesuchten Fachhändlern. In eine Testmatratze aus der Serie der SENSOflex-Schlafsystem-Matratzen sind zahlreiche druckempfindliche Sensoren eingesetzt, die an eine Software gekoppelt sind. Liegt man auf der Matratze, so ermittelt die Software eine Menge an Werten über die Druckbelastung, die Tiefe des Einsinkens, das Zusammenspiel von Körperbau und Matratze. Sie visualisiert diese Messungen in Realzeit , so dass der Nutzer auf einem Bildschirm sofort und direkt sehen kann, welchen „Abdruck“ sein Körper in der Matratze verursacht, ob er korrekt oder falsch liegt. Anhand dieser Messungen und einer angezeigten Aussage über den empfohlenen Festigkeitsgrad der SENSOflex-Matratze kann letztendlich ein individuelles System mit abgestimmter Matratze, Unterfederung und Nackenstützkissen gefunden werden. Die Messung erlaubt dem Fachberater auch Aussagen über die zu erwartende und für ungestörten Schlaf relevante Klimaentwicklung und Bewegungsfreiheit zu treffen.

+ Vorteile:

  • Ermittlung Druckbelastung und Anpassung an den individuellen Körperbau
  • Visualisierung des echten Körperabdruckes auf einem SENSOflex-Originalprodukt
  • Aussagen zur Entwicklung des Schlafklimas und der Bewegungsfreiheit

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  
 Dieser Artikel ist Teil einer Serie
4/5 - (4 votes)