Zur perfekten Ausbildung des Schaumes sind bestimmte Temperaturen erforderlich. Muss die Schaumform aufgeheizt werden, damit sich der aufsteigende Schaum verfestigt, spricht man von Heißschaum. Bei Heißschaum wird also Wärme von außen zugeführt. Die Vorteile des Produkts sind ein höheres Raumgewicht und eine längere Haltbarkeit. Durch die Außenhaut, die sich während der Produktion bildet, werden zusätzliche Formbeständigkeit und ein Komplettverschluss der Belüftungskanäle verhindert. Es entsteht eine bessere Luftzirkulation.


Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten