Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • Aury
    Beitragsanzahl: 19

    Bei mir ist es Learning by Buying.
    Hab jetzt festgestellt, dass ich es auch weicher brauche. L5 Problem hab ich auch deswegen kann ich nicht auf 7 Zonen schlafen und habe da immer Schmerzen. Habe ca. 50 Matratzen getestet. Bequemste waren die Champion von Home24 Preis 119 Euro – allerdings 3 Zonen und die Orthopädische H2 Kaltschaummatratze von dami. Leider 7 Zonen aber war sehr bequem! Halt die l5 Problematik. Da kann man sich aber Schaumstoffzuschnitt bestellen und so wie man möchte die Matratze selbst zusammenstellen. Viel teurer ist es auch nicht.

    Federkern war mir zu hart. Boxspring besteht aus Federkern und Topper, hab ich auch ausprobiert ist nichts. Aldi Matratze hab ich grad aussortiert, ist mir zu hart obwohl mit mittelhart beworben.
    Wasserbett hatte ich 15 Jahre war ich noch jung und hatte keine Probleme, wollte dann aber nicht mehr auf Strom schlafen.

    Aury
    Beitragsanzahl: 19

    Also die normalen Lattenroste sind eigentlich zu klein für Ikea Betten. Ich hatte das Problem umgekehrt. Hatte mich gewundert warum die Ikea Roste so knapp in den Bettrahmen passen. Liegt daran, dass Ikea Betten größer gebaut sind.
    Aber ob das das Problem ist?
    Beobachte ihn doch mal nachts ob er sich wirklich so arg dreht oder was da los ist.

    Aury
    Beitragsanzahl: 19
    als Antwort auf: Federkern ohne Zonen? #10095

    Würde mich auch mal interessieren. Fand die Sleeping XXL Federkernmatratze nämlich auch nicht so schlecht, leider Kreuzschmerzen wegen der Zonen. Von den Zonen bekommt man nur Kreuzschmerzen, weil sie am Becken weicher gearbeitet sind und sobald man sich auf den Rücken dreht kann man sich auf die Schmerzen freuen vorallem mit Hohlkreuz! Ja das ist Marketing mit Zonen und Einschnitten.
    Wenn man eine schöne bequeme Matratze finden würde, dann würde der Kunde ja 10 Jahre nicht wiederkommen.

    Ich kenne nur Bonell ohne Zonen. Hatte eine von Otto bestellt von Sun Garden, die war mir aber zu hart. Die B330 die könnte für Sie vielleicht passen. Aber wie lange die hält keine Ahnung. Preis war 169 Euro bei 90×200.

    Aury
    Beitragsanzahl: 19

    Bei Amazon hab ich eine gesehen: Best for you Prime und Traumnacht. Haben recht gute Bewertungen.

    Aury
    Beitragsanzahl: 19

    Ich gehe jetzt zum Rheumatologen und lass das abklären. Da die Schmerzen immer nachts und nach dem Aufstehen sind und ich die erst seit ca. 6 Monaten habe, auf gar keiner Matratze mehr entspannt schlafen kann, muss es was anderes sein.

    Diese Kreuzschmerzen sind was Neues. Vorher hatte ich Verspannungen im oberen Rücken und Bereich Schulterblätter. Hatte die Toronto Matratze von Concord, super bequem und die K310 von Sungarden (auch bequem, kann man testen bei Poco unter Kosmos, da kostet sie nur etwas mehr). Auf beiden sehr bequem und gut geschlafen. Nur diese Kreuzschmerzen und deshalb beide zurück gegeben. Oberer Rücken war da super.

    So kann es gehen! Ich denke jetzt nicht mehr dass es von den Matratzen kommt.

    Aury
    Beitragsanzahl: 19

    So wie es aussieht ist es wohl so, dass die Ikea Roste größer sind als andere. Also 90 cm genau und die anderen sind 88 oder 89 cm.
    Nun ist die Frage ob ich die so lassen kann? Nicht dass die wenn die so straff liegen die Bretter vom Bett rausdrücken könnten? Sind ja geschraubt und ist ja nur Spanplatte???

    Was meint ihr?? Mit leichten Druck (1kg) gehen sie ja runter, könnte also grad noch gehen.

    Aury
    Beitragsanzahl: 19

    Damit man es sich besser vorstellen kann:

    http://images.devs-on.net/Image/CEOEh6Zn2BlasKJJ-Bereich.png

    Also oben und unten liegt die Matratze straff an, sehr straff und mittig ist sie durch das geschwungene Bettgestell frei.

    Aury
    Beitragsanzahl: 19

    Ich glaube das ist fast dasselbe in grün!

    Aury
    Beitragsanzahl: 19
    als Antwort auf: Matratze / Lattenrost #9672

    Ich hatte kürzlich so Visco-Auflagen und konnte darauf auch nicht schlafen. Hatte lauter Druckschmerzen weil es nicht eben war irgendwie. Suche auch schon länger eine bequeme Matratze. Eine teure falsche Matratze kann wirklich erstmal Rückenschmerzen bescheren, wenn man vorher noch keine hatte. Das ja übel mit der Cloud!!!

    Schon mal mit Latex probiert?
    Oder ganz normale Federkern? Da habe ich zumindest keine Probleme, allerdings merkt man harte Stellen, deswegen halte ich jetzt nach einer bequemen Taschenfederkern Ausschau.

    Aury
    Beitragsanzahl: 19

    So erste Nacht auf der Contura 60. Keine LWS Schmerzen. Es liegt sich allgemein sehr angenehm. Kein schwammiges Gefühl nach dem Aufwachen, keine eingeschlafenen Beine und Arme. ABER Druckschmerzen mittel im oberen Rücken. Werde der Matratze noch eine Chance geben und noch eine Nacht drin schlafen. Schulterzone ist wirklich zu hart denke ich. Dafür ist es in der Mitte so, dass wenn ich mich richtig auf die Matratze drauf haue im Sitzen den Lattenrost kurz berühre. Ich werde dann nach der 2. Nacht berichten.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)