Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Kann ein Bettgestell die Matratze verformen und dadurch Rückenschmerzen verursachen?



Kann ein Bettgestell die Matratze verformen und dadurch Rückenschmerzen verursachen?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Aury
    Beitragsanzahl: 19

    Damit man es sich besser vorstellen kann:

    http://images.devs-on.net/Image/CEOEh6Zn2BlasKJJ-Bereich.png

    Also oben und unten liegt die Matratze straff an, sehr straff und mittig ist sie durch das geschwungene Bettgestell frei.

    Aury
    Beitragsanzahl: 19

    Ich bins mal wieder. War ganz glücklich bis jetzt mit meinen Matratzen.

    Nun haben wir ein neues Bett gekauft, was etwas geschwungen ist an den Seiten. Sieht nicht so toll aus wie vorgestellt,weil es sehr niedrig ist irgendwie aber naja. Für stolze 550 Euro. Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass die Matratzen an den Seiten rausgedrückt werden. Der Rahmen ist aus Leder (Polsterbett) und hat nur oben und unten halt das heißt mittig liegen die Matratzen frei und es sieht so aus, als würde es diese seitlich rausdrücken.
    Kann sein dass es mir optisch nur so vorkommt. Aber wenn die Matratzen wirklich gedrückt werden seitlich, würde das sicherlich deren Qualität beeinträchtigen oder nicht?

    Neuerdings habe ich auch LWS Schmerzen, könnte das davon kommen? Im Laufe des Tages verschwinden die wieder gleich.

    Also kann ein Gestell sowas??? Dann müsste ich das Bett ja reklamieren. Weil das kann ja nicht sein.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.