Als Physiotherapeut und hauptberuflicher Verkäufer von Schlafsystemen ist man hin und her gerissen. Einerseits möchten man verkaufen, andererseits ehrliche und seriöse Aussagen treffen.
Wenn mir die Frage gestellt wird, ob man bei einem akuten Bandscheibenvorfall nur wegen der nicht perfekten Matratzen dieses nächtlichen Schmerzen hat, muss ich immer mit einem ehrlichen “ Nein!“ antworten.
Bei allen Bandscheibenproblemen ist die Situation nachts in der Regel am schwierigsten. Die Bandscheibe lädt sich nachts mit Flüssigkeit auf und vergrößert sein Volumen. Dadurch entsteht mehr Druck und die Probleme nehmen sehr oft zu.
Aber was kann man denn überhaupt machen?
Ich spreche immer von Grundlagen schaffen und keine Wunder erwarten. Ohne die Grundlagen wird es jedoch sehr schwierig die Situation nachts zu entschärfen. Nach meiner Philosophie sollte man 3 Grundlagen umsetzen, um die Schmerzen bei einem Bandscheibenvorfall durch die Matratze nicht zu verschlimmern.

1. Die Qualität
Mit spröden und nicht elastischen Schäumen wird es ganz schwierig vernünftig zu liegen. Die Homogenität der Druckverteilung wird mit hochwertigen Schäumen nachweislich besser. Gute Schäume sind langlebiger und einfach sinnvoller.

2. Die Körperanpassung
Der beste Schaum der Welt nützt Ihnen aber gar nichts, wenn er nicht zu Ihrem Gewicht UND Körperbau passt. Ist er an den falschen Stellen zu hart oder weich, bringen Ihnen die guten Eigenschaften des Schaumes gar nichts und der Bandscheibenvorfall könnte so in der Nacht noch getriggert werden.

3. Variabilität
Angenommen Sie haben nun eine Matratze aus hochwertigen Schaum auf der Sie sich beim Probeliegen gut gefühlt haben und bemerken nun nach 3 Wochen oder 2 Monaten, dass Sie Etwas stört! Was machen Sie dann? Bei uns im Norden würde man sagen: “ Dicke Backen!“. Tatsächlich sind ja die meisten Matratzen, so wie sie sind. Falls Sie also irgendwann merken, dass die Matratzen anfängt, nicht mehr angenehm ist bzw. sich Ihre Anforderungen geändert haben, können Sie nichts machen. Mit Glück haben Sie ein effektiven Lattenrost und können den Etwas umstellen. Oft reicht das aber nicht. Bei einem Bandscheibenvorfall ändern sich die Bedürfnisse der Menschen auf der Matratze oftmals. In der akuten Phase möchten Sie evtl. anders liegen, als lange Zeit nach dem Vorfall.

Aus meinen Erfahrungswerten als Physiotherapeut haben wir ein System entwickelt, welches alle 3 Grundlagen kompromisslos umsetzt. Wir haben eine Matratze mit hochwertigen Schäumen entwickelt, die sich wie ein Maßanzug anpassen und später auch umbauen lässt. Zusammen mit einem sehr effektiven Tellerrahmen können wie gezielt das Bindegewebe entlasten und die Statik des Menschen ausrichten. Wir berücksichtigen neben dem Körpergewicht auch die Körperlänge, die Liegeposition und die Körperform. In Kombination ergibt dies einen synergistischen Effekt und wir haben sehr gutes Feedback bei Menschen mit Bandscheibenvorfällen erworben. Mit unserer Physio-Konzepte-Matratze werden wir den hohen Ansprüchen unserer Kunden gerecht.

Hier ein ausführlicher Artikel zum Thema Bandscheibenvorfall und Matratzen.

Beitrag bewerten

Physio-Konzepte-Schlafsysteme
Herrendamm 38
23556 Lübeck
0451 7099 7754
info@physio-konzepte.de
https://www.physio-konzepte-schlafsysteme.de/

Mehr Details, Marken, Öffnungszeiten