Ein Klartraum oder auch Luzider Traum ist ein Traum in dem man sich bewusst darüber ist, das man gerade träumt. Weiterhin kann man diesen bewussten Traum nach belieben steuern und beeinflussen. Das bedeutet man kann sowohl die Traumumgebung als auch die im Traum vorkommenden Personen und Objekte verändern wie man will. Kurz gesagt man entscheidet selbst was man träumt und kann seinen Klartraum nach Wunsch gestalten. In einem Klartraum gelten dabei keine Regeln, Gesetze oder Vorschriften. Wer fliegen, schweben oder durch Wände gehen möchte kann dies gerne tun, denn es gelten keine physikalischen Gesetze. Im Klartraum ist einfach alles möglich.

Klarträume konnten von dem berühmten Klarträumer Daniel Erlacher nachgewiesen werden. Das ging ganz einfach über die Augenbewegungen. Die Augenbewegungen im Klartraum und im Wachleben stimmen nahezu komplett überein. Dadurch konnte man Klarträume beweisen. Der Klarträumer sollte eine vorher bestimmte komplexere Augenbewegung durchführen sobald er sich in in einem Klartraum befand. Diese Augenbewegung könnte man unmöglich in einem unbewussten Traum durchführen .Das konnte der Klarträumer dann auch erfolgreich machen wodurch klar war das Klarträume wirklich existieren. Diese Entdeckung ist sehr wichtig, denn nur zu oft werden Klarträume als Unwahrheiten oder Esoterik bezeichnet.

Welchen Nutzen erfüllen Klarträume?

Klarträume kann man recht vielseitig nutzen. Die breite Masse an Klarträumern nutzen diese Fähigkeit um Spaß zu haben und um Dinge zu tun die im Wachleben einfach unmöglich wären.
Es gibt aber auch Personen die nutzen den Klartraum ganz anders. Kampfsportler nutzen den Zustand des Klartraumes um im Klartraum zu üben und im richt