Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • Schlafberater
    Beitragsanzahl: 8

    Hallo isi,
    bestimmt hat der Händler eine Bedienungsanleitung vorliegen. Wenn nicht, lässt dieser Ihnen die Bedienungsanleitung über den Hersteller zukommen.
    Sollte der Motor mal nicht funktionieren: Alle Kabelverbindungen (auch unterhalb des Lattenrostes) kurz abziehen und fest aufstecken, den grünen Knopf am Netzstecker (welche in die Steckdose kommt) drücken. Noch einmal testen. In den meisten Fällen hilft dieses schon, den Motorrahmen zum Laufen zu bekommen.
    Viele Grüße
    Ihr Schlafberater

    Schlafberater
    Beitragsanzahl: 8

    Hallo,
    zonierte Matratzen können bei eurem Größenunterschied schon ein Problem sein.
    Es gibt allerdings Hersteller, welche die Zonen individuell platzieren können.
    Optimal wäre ein Lattenrost, welches individuell auf Sie angepasst werden kann.
    Hier ist im Forum oft vom Röwa Ecco2 die Rede, empfehlenswert ist aber auch der T5 Alu von DOC aus der Schweiz. Dieser lässt sich sogar an allen Leisten individuell einstellen.
    Die Einstellungen muss man übrigens nicht selber vornehmen, sondern werden vom Fachhandel nach der Liegeprobe vorgenommen.
    Viele Grüße
    Euer Schlafberater

    Schlafberater
    Beitragsanzahl: 8

    Hallo Klaus,
    wo hast Du die Matratze gesehen?
    Sollte es hierzu Testberichte geben, würden diese nicht wirklich weiterhelfen, da bisher gut getestete Matratzen weder ein Garant für gute Haltbarkeit, noch für den notwendigen Liegekomfort waren.
    Viele Grüße
    Schlafberater

    Schlafberater
    Beitragsanzahl: 8

    Hallo Erika,
    gerade wenn Rückenschmerzen im Spiel sind, kommt es auf eine gute Beratung an.
    Angefangen von der Ursachenanalyse bishin zur Auswahl der Matratze, die die individuellen Anforderungen gerecht wird.
    Die passende Matratze ist nicht immer eine Frage des Preises, doch sind in diesen Preisregionen (79,90 EUR) weder guter Liegekomfort, ausreichende Schulterentlastung und eine ausreichende Haltbarkeit zu finden. Schließlich ist die Matratze der am meisten beanspruchteste Gegenstand, welcher großen Einfluß auf die Regeneration und somit auf die Tagesfitness hat.
    Viele Grüße aus Lüneburg
    Ihr Schlafberater

    Schlafberater
    Beitragsanzahl: 8
    als Antwort auf: Matratze ohne Lattenrost #8345

    Hallo dla,
    vermutlich wird durch die fehlende Unterfederung die Schulter und das Becken nicht ausreichend entlastet.
    Beschädigt wird eher die Matratze, da diese durch den festen Unterboden gestaucht wird und die Haltbakeit darunter sehr leidet. Ob eine Belüftung tagsüber ausreichend sein wird, mag ich eher bezweifeln.
    Ein Lattenrost ist daher aus mehreren Gründen zu empfehlen. Welcher für Sie und zur Matratze passt, sollten Sie mit dem Verkäufer besprechen.
    Viele Grüße aus Lüneburg
    Ihr Schlafberater

    Schlafberater
    Beitragsanzahl: 8

    Hallo Tosh,
    Wärme, Feuchtigkeit und Salze (z.B. im Schweiß) haben sehr hohen Einfluß auf die Alterung von Schäumen. Aus diesem Grunde finde ich den in Produkttests angewendeten Walztest auch nicht aussagekräftig, was die Beurteilung der Haltbarkeit einer Matratze betrifft.
    Die von der Heizdecke abgegebene Wärme könnte durchaus Einfluß auf die Haltbarkeit des Matratzenkernes haben.
    Zudem haben nach meiner Erfahrung Heizmatten aufgrund der elektromagnetischen Wirkung nichts im Bett zu suchen.
    Ich würde eher ein Schurwoll-Unterbettempfehlen. Dieses sorgt für wohlige Wärme und sorgt zudem für ein trockenes Schlafklima. Dabei wird die Matratze sogar noch geschont.
    Viele Grüße aus Lüneburg
    Ihr Schlafberater

    Schlafberater
    Beitragsanzahl: 8

    Hallo Hydrogencarbonat,
    das Lattenrost sollten Sie immer mit der gewünschten Matratze abstimmen, da dieses einen Einfluss auf die Liegeeigenschaften hat. Deshalb stellt sich die Frage, welche Anforderungen Sie an Ihre Schlafunterlage haben.
    Wenn Sie am Rahmen sparen müssen, sparen Sie bitte in erster Linie an einer Kopf- und Fußteilverstellung oder holmüberdeckende Leisten, jedoch nicht an guter Holzqualität (bevorzugt Buche) oder Elastizität in der Schulterpartie.
    Viel Erfolg,
    Ihr Schlafberater

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)