Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Einkaufen und Beratung Wo und wie eine Matratze kaufen



Wo und wie eine Matratze kaufen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo hans777 ,

    ein guter Matratzenberater fragt bevor es überhaupt zur ersten Matratze zum Probeliegen geht alles Relevante ab, also
    Gewicht, Größe, Schlafposition, Vorerkrankungen, Wärmebedarf, etc. ab bezieht die Statur und Wuchsform mit ein (die er ja sieht) und fängt erst dann an gezielt (also in Frage kommende) Matratzenmodelle probezuliegen.
    Für hochwertige Schlafsysteme (wie Dormabell Innova, CL, Röwa Ecco-2) besteht dazu eine Zufriedenheitsgarantie, die Änderungen nach Auslieferung (Kerntausch) falls etwas nicht klappt wie erwartet.
    Dies alles gilt nicht für Discounter wie DB, Concord, MFO, Möbelhäuser, etc. wo man ohne große Beratung im Blindflug zu Matratzen entscheidet und höchstens man in Folie eingeschweisste Matratzen ein paar Tage testen kann.
    Bitte bedenken : Verpackungsfolien verändern dermassen die Oberflächenspannung der „Testmatratzen“ das sie ausgepackt zu einer anderen Matratze wird, deshalb keine Lösung.

    VG
    Apnoe

    hans777
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo, wir sind 35 jahre (w) und 42 Jahre (m). Nach acht Jahren wollen wir uns neue Matratzen zulegen.
    Bisher haben wir beide auf einer Latexmatratze geschlafen. Den Härtegrad weiß ich nicht mehr.
    Nun geht es nicht mehr. Die Matratze ist wohl zu alt oder ich bin älter geworden und habe auf der Matratze Schmerzen beim liegen.
    Ich habe den Eindruck die Matratze ist mir zu hart geworden … aber müßte es nicht umgekehrt sein ? Sollte die Matratze im Laufe der Jahre nicht eher weicher / ausgeleierter werden ?

    Ich bin nun letzte Woche zum Dänischen Bettenlager (bitte nicht laut aufschimpfen) gefahren, habe mich dort „beraten“ lassen und habe mich für die Breckle Pur Royal entschieden.

    Hat 399 Euro gekostet und ich schlafe wirklich besser auf der Matratze. Allerdings nicht so gut, dass ich diese behalten möchte. Morgens merke ich im Hüftbereich, dass die Matratze wohl etwas hart ist. Die Matratze hat eine „softige“ und eine „harte“ (Härtegrad 2 und 3) Seite. Ich habe bereits die softige Seite gewählt.

    Der Grund , warum ich zum Dänischen Bettenlager gegangen bin, ist der, weil ich die Matratze innerhalb einer Woche umtauschen kann, wenn ich das Plastik um die Matratze dranlasse. Das habe ich auch getan.

    Andere Matratzen Geschäfte bieten das ja gar nicht an, dass man die Matratze testen kann.

    Wie verkaufen die mir eine Matratze ? Oder woher weiß ich , auf welcher Matratze ich gut liegen kann ? Und das nicht nur die 10 Minuten Probeliegen im Geschäft.

    Da kann mir der Verkäufer ja zu sonst einer raten. Er kennt mich doch gar nicht und meine Schlafgewohnheiten… ??

    Ich bin , wie oben geschrieben 42 Jahre, 178 cm groß und wiege 78 kg.

    Wie sollte ich weitervorgehen um eine für mich optimale Matratze zu finden ?

    Nochmal eine aus dem Dänischen Bettenlager mitnehmen und testen ?

    Würde mich über Antworten freuen.

    Danke

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.