Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Einkaufen und Beratung Tellerrost Werkmeister, Froli oder Relax?



Tellerrost Werkmeister, Froli oder Relax?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Guten Tag,

    Schlafkampagne hat hier schon etwas sehr richtiges gesagt.
    Bei Tellersysteme sind die Teller auf einer Trägerleiste angebracht, die sich genauso verhält wie die direkte Federholzleiste, d.h. mehr Festigkeit zum Rand hin, mehr Elastizität zur Mitte und sie Stützkraft ist deutlich weniger vorhanden als beim Federholzrahmen, auch nicht immer ein Vorteil.
    Der Ecco-2 hat dafür viele Einstellmöglichkeiten.
    Ohnehin ist die Matratzenhärte Soft für Gewicht/Größe nicht allzu fest ausgewählt da wäre ich mit einem weicheren Rahmen sehr vorsichtig.
    Wenn es nur um Komfort von Rand zu Rand geht, wäre hier das System Reguflex Duo-Plus ansehenswert, jeodch ist dieser selbstregulierend und hat keine Einstellmöglichkeiten.

    VG
    Apnoe

    Stormer
    Beitragsanzahl: 1

    Da ich meinen Beitrag ausversehen im Biete-Bereich eingestellt hatte, poste ich ihn hier nochmal.

    Hallo liebes Forum!

    Ich bräuchte mal eine Beratung ;-)

    Ich habe bis vor einem Jahr auf einer 140cm Matratze mit Lattenrost geschlafen. Da ich ziemliche Probleme im LWS und BWS-Bereich bekam, habe ich mir ein neues Bett gekauft 2mx2m mit 2 Rosten 1m x 2m. Ich habe mich in einem Bettenfachgeschäft mit einem Scanner meine Wirbelsäule ausmessen lassen und dann ging es auf die Suche nach der richtigen Matratze+Rost-Kombination. Ich bin 1,80m groß und wiege ca. 82kg. Ich habe ein leichtes Hohlkreutz, eine leichte Skoliose und einen Gleitwirbel und dadurch Probleme im LWS-Bereich. Da ich im Vergleich zum Körper auch noch breite Schultern habe kommen noch Probleme im BWS-Bereich dazu. :-(

    Gelegen habe ich auf verschiedenen Systemen, Tempur fiel aufgrund meines Hohlkreutzes raus, bei Lattoflex sank ich mit meinen Schultern nicht tief genug ein. Der Schulterbereich war eigentlich bei allen Systemen das Problem. Irgendwie kam ich in Seitenlage nicht weit genug herunter. Das einzige System auf dem ich nahezu gerade lag war Röwa Ecco2 mit der 18er Matratze in Soft. Darauf schlafe ich jetzt fast ein Jahr und im BWS-Bereich habe ich tatsächlich keine Probleme mehr.
    Allerdings habe ich festgestellt das der Komfort zum Rand hin stark nachlässt bzw. das ich immernoch Schmerzen habe da ich morgens am Rand des Bettes aufwache. Da dies leider ein bauartbedingter Nachteil eines Lattenrostes ist, würde ich gerne auf einen Tellerrost wechseln.

    Von der Konstruktion her finde ich folgende Systeme interessant:

    Frolexus Viado, Relax 2000, Relax 3000, Werkmeister Quattro

    Nun meine Fragen:

    Wie sind die Einsinktiefen im Schulterbereich bei Werkmeister Quattro und Frolexus Viado? Bei Relax werden sie ja mit 50mm bzw. 70mm angegeben.

    Relax 3000 und Werkmeister Quattro sind beide selbst regulierend. Ist das besser oder schlechter wie die einstellbaren Froli Viado und Relax 2000 ?

    Sind diese Systeme generell zu empfehlen/nicht zu empfehlen?

    Für Meinungen, Erfahrungen und Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Gruß, Andreas

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.