Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle sich wohlfühlen oder streng nach Vorschrift???



sich wohlfühlen oder streng nach Vorschrift???

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Guten Tag !

    Wenn die Berater nach einer Sichtprüfung festgestellt haben, dass ein Stützmangel sichtbar, würde ich auf jeden Fall von diesen Matratzen abraten, denn diesen Mangel merkt man in vielen Fällen erst einige Zeit später.
    Zudem ist eine H 1 bei 75 kg (Größe ?) meistens zu weich.
    Bei breiten Schultern und schmalen Hüften würde ich empfehlen einmal die Nautisan-Plus von Werkmeister probezuliegen oder die Dormabell Innova Air S 18 oder Premium Pur 18 in Soft, denn die ist sehr weich aber stützt sehr gut durch die hohe Materialdichte RG 70.

    Viel Erfolg !

    VG
    Apnoe

    rolf12345
    Beitragsanzahl: 5

    Hallo an alle,

    nach einem Fehlkauf mit anschließendem Umtausch möchte ich es jetzt richtig machen, wenn das überhaupt geht.

    Meine Favoriten sind:

    – Metzler Alora-N H2 (soft)
    – Schlaraffia Valeria H1

    Beide Matratzen sind beide weich und komfortabel. Die Alora sogar besonders anschmiegsam.

    Ich möchte es schon gerne weich haben, wiege 75 kg, und fühle mich auf beiden sehr wohl.

    Die Beraterinnen vor Ort haben aber bemängelt, das ich mit der Hüfte zu tief eintauche und der Rücken dadurch nicht gerade ist. Mir wurde eine festere Matratze empfohlen. Darauf fühle ich mich aber nicht wohl.

    Ist denn jetzt die Lage der Anatomie wichtiger wie mein pers. Empfinden?

    So richtig gerade wird meine Wirbelsäule auf keiner Matratze, da ich sehr breite Schultern
    und eine sehr schlanke Hüfte habe.

    Über Anregungen oder Meinungen würde ich mich freuen.

    Gruß Rolf

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.