Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Bettdecken, Kissen und Wäsche Nackenstützkissen unbequem…was kaufen?



Nackenstützkissen unbequem…was kaufen?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Guten Tag !

    Zonen in einer Matratze sind kein Marketing Gag.
    Jedoch müssen sie zum einen einen witksamen Aufbau haben und nicht nur auf dem Produktetikett stehen und zum anderen zum Körperbau des Schläfers passen und da ist wohl im Schulterbereich rin Problem.
    Das Cervical NB 2 ist 10 cm hoch und in einer weichen Festigkeit eingestellt. Normalerweise sollte dies bei Frauen funktionieren wenn die Schulter ausreichend in Seitenlage in die Schulterzone der Matratze eintauchen kann.
    Vermutlich kann sie das bei Ihnen nicht und daher muss dann das Kissen höher oder fester gewählt werden NB 3 wäre etwas fester NB 3V deutlich fester. Das NB 4 ist dann 12 cm hoch und dieses gibt es wieder in 3 Festigkeiten und so weiter…..
    Das Kissen sollte so ausgewählt werden, das die HWS gerade verläuft in der Seitenlage und der Hals in Rückenlage (wenn man diese denn einnimmt) nicht zu stark überdehnt wird.
    Kissenauswahl ist also ein Zusammenspiel von Kissen und Matratze.
    Vereinbaren Sie das nächste Mal ein Umtauschrecht innerhalb einr paar Tagen.
    Daunenkissen stützen nicht ausreichend bei Nackenverspannungen.
    Dinkel/Getreidefüllungen passen sich zwar an, sind aber sehr fest und verruschten. Beides nicht optimal.

    VG
    Apnoe

    Bettina_42
    Beitragsanzahl: 2

    Hab seit ca. einem Jahr eine qualitativ gute Kaltschaummatratze. Eine mit 7-Zonen, was ich zwar eher für einen Marketing-Gag und für überflüssig halte, aber die Matratze ist bequem und ich schlafe gut darauf.
    Das Kopfkissen (schon ca. 4 Jahre alt) war plattgelegen, so daß ich mir vor ca. 2 Wochen ein neues gekauft habe. Ohne großartige Nackenprobleme zu haben, bin ich trotzdem beim Dormabell Cervical NB2 gelandet. Seitdem ich darauf schlafe, habe ich morgens Verspannungen und auch in der Nacht werde ich mehrfach wach, weil das Kissen einfach zu weich ist.
    Leider kann ich es nicht mehr umtauschen, trotzdem hätte natürlich ich gerne ein bequemes Kissen. Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen, daß die Kissen mit diesem viskoelastischen Schaum auch nicht immer der Weisheit letzter Schluß sein müssen, weil sie sich im Laufe der Nacht unter der Körperwärme verformen und dann doch keinen Halt mehr geben.
    Was empfehlen die Profis? Zurück zum guten, alten Daunenkissen? Kirschkerne? Getreidefüllung?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.