Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Einkaufen und Beratung Matratze+Rost: Werkmeister/Fey/Roewa



Matratze+Rost: Werkmeister/Fey/Roewa

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • SleepyHead
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo!

    Ich kann mich nicht recht entscheiden beim Matratzen/Bettsystem-Neukauf (90×200) und vielleicht möchte ja jemand was dazu sagen :)
    Meine Maße: m/32/173 cm/70 kg, leichte Skoliose, LWS-Wirbelgleiten, HWS-BS Protrusion (könnte alles angeboren sein), seit einiger Zeit Schulterschmerzen nach dem Aufwachen. Mischschläfer (ca 50/50 Rücken/Seitlage).

    Ich war bei 3 Händlern, alle boten mir KS an.
    1) Verkauft Fey, machte einen kompetenten, freundlichen Eindruck, konnte einige Matratzen testen. Am besten lag ich (seiner wie auch meiner Meinung) auf einer Fey Elegance MDI 75 (Bezeichnung im Laden war anders, aber optisch und von den Daten her ist es diese) mit RG 55 und 17cm Kern. Dazu den Rost Omega Starr (42 Leisten, Textilgurt, 179 EUR).
    Das Tolle bei diesem Händler ist, dass man die Matratze 4 Wochen lang testen kann und bei Nichtgefallen auch zurückgeben bzw tauschen kann. Dazu 10 Jahre Garantie.

    2) Verkauft Roewa und noch eine andere Marke, größte Auswahl unter den 3 Händlern. Verkäufer bemüht und kompetent. Am besten lag ich auf dem Ecco2 Rost mit Sensitive 16 Matratze in medium. Vermessen wurde ich nicht, laut Berater sei ein Fehler in der Tabelle/dem Programm von Röwa falsch. Sehr bequem, allerdings nur Kerntausch über Röwa möglich, nur 2 Jahre Garantie. Keine Möglichkeit zur Rückgabe.

    3) Verkauft Werkmeister. Verkäufer freundlich, leider keine so große Auswahl. Seine Empfehlung: Nautisan Plus soft (alternativ fest) + Reguflex Duo oder Selecta FR6. In Seitlage sehr gut wegen der Schulterzone, in Rücklage hätte es etwas besser sein können, fühlte mich nicht ganz gerade, gefühlt Hüfte zu niedrig, Kopf zu hoch (auf beiden Varianten). Dazu habe ich bei der soft einen leichten Druck im Übergang Lendenlordose zu Brustkorb gemerkt. Nicht unbedingt störrend, nach der kurzen Probeliegezeit aber schwer zu sagen. Ist aber eher Meckern auf hohem Niveau.
    Der Händler bietet 4 Wochen Kerntausch an, gibt 10 Jahre Garantie und er schien zumindest die Tür nicht ganz zuzumachen für den Fall, dass man komplett unglücklich mit dem System ist. Könnte zudem mal übers Wochenende die Matratze ausleihen.

    Vom Liegegefühl war 2) am besten, aber ich vermute, dass man nach dem Kauf alleine gelassen wird.
    1) hat wohl den besten Service, der Rost macht mir etwas Sorgen, weil er von den typischen Empfehlungen abweicht (ca. 28 Latten, kein Gurt). Fey hat hier im Forum zudem nicht den besten Ruf.
    3) Wäre ein Kompromiss. Auf dem Rücken fand ich die Matratze wie gesagt nicht so ganz super und ich schwanke zwischen soft und fest. Unterschied zw. den Rosen konnte ich nicht groß feststellen, außer dass der Reguflex etwas mehr schwingt.

    Nun die Frage: Was würdet ihr machen? Ist der Fey Rost wirklich so schlecht, wie ich mir das (aufgrund des Forums) denke? Spricht was dagegen, Rost und Matratze von unterschiedlichen Händlern zu kaufen (z.B. Fey Matratze mit Selecta oder gar Ecco2 Rost?)? Lohnt sich ein Test des Werkmeisters oder sprechen die o.g. Probleme eher schon für ein Ausscheiden dieser Lösung? Und gibt es bei Röwa wirklich nur 2 Jahre Garantie?

    Viele Grüße
    Dirk

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.