Matratzenwahl

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Leipziger
    Beitragsanzahl: 2

    Aber das wäre ja dann Betrug, oder? So blöd werden die von Badenia ja wohl nicht sein…?

    Also doch eher 700 investieren…oder lieber gleich ein 160 Bett kaufen?

    Leipziger
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo liebe Schlafkampagne Community,

    ich hoffe von euch kann mir jemand helfen.
    Ich brauche wohl so langsam dringend eine neue Matratze. Mein Baumwollfuton hat nur noch den Komfort einer Gefängnispritsche. Nun ist der Kauf der Matratze wie ich feststellen musste leider nicht so einfach wie ich dachte. Leider ist auch die Wahl der vor Ort Möglichkeiten nicht ideal…habe immerhin mittlerweile gelernt (dank dieses Forums) das Concord und MFO zu meiden sind. (Dänisches Bettenlager auch?)
    Unterdessen war ich auch schon Mal bei Möbel Kraft – dort bot man mir eine Marke mit dem Namen Dormirtex an – was auch einigermaßen bequem war.
    Nun ja..wie auch immer, zu einer Entscheidung bin ich noch nicht gekommen.
    Ich sammele Mal meine bisherigen Erkenntnisse und würde mir bezüglich dieser über eure Kommentare freuen…
    Zunächst einmal die grundlegenden Dinge/ Stats:

    – es soll eine 140 x 200 Matratze sein
    – wir liegen zu zweit drauf – 80 und 69 kg, mein Partner schläft lieber hart (tendieren also zu H3)
    – Lattenrost ist vorhanden

    – RG 45 sollte schon sein
    – Kaltschaum oder Federkern..was ist besser?
    – preislich sollte die Matratze um die 500 liegen, dafür natürlich was Ideales…

    Hatte die Lotus Irisette im Blick….lese aber bei fast jedem Model was Negatives….

    Könnt Ihr mir Vorschläge machen?

    Vielen Dank…

    Ralf

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.