Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Einkaufen und Beratung Matratze und Lattenrost gesucht – Erfahrungen mit Schlaraffia Triogel 700?



Matratze und Lattenrost gesucht – Erfahrungen mit Schlaraffia Triogel 700?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Gutean Tag ,

    bei Viscomatratzen mangelt es sehr häufig an ausreichender Unterstützung.
    Schlaraffia hat ständig Modellwechsel, die Haltbarkeit läßt häufig zu wünschen übrig, beides Discounter/Möbelhausware häufig bleibt hier die Beratung auf der Strecke.
    Im Bettenfachhandel sollte man davon ausgehen, dass die Beratungen fundierter ablaufen sowie die Ware qualitativ erheblich besser ist.
    Schaue Dich nach Dormabell Fachgeschäften um oder nach Läden die mehrere Hersteller führen wie Werkmeister, Rummel, Selecta. Röwa, die produzieren alle verlässliche gute Qualitäten.
    Auch hier gibt es Preislagen Matratzen zwischen 398,– und 1.000,– je nachdem wie man liegen möchte/muss.

    Viel Erfolg !

    VG
    Apnoe

    matratza
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo,
    ich (w, 170 cm, ca. 58 kg, Seitenschläfer) bin gerade sehr akut auf der Suche nach einer neuen Matratze und Lattenrost, da ich vor kurzem eine Blockade in der BWS hatte und ich auf meiner jetzigen (zu harten) Matratze nicht genug mit meinen Schultern einsinke, was zu dauerndem Aufwachen, Einschlafen der Arme und eben Nackenschmerzen führt. Habe wohl für eine Frau eher die Männerprobleme, d.h. sehr schmale Hüfte aber eher breitere Schultern bei eher geringem Gewicht pro cm2…
    Nach sehr vielen Beratungsgesprächen bei verschiedenen Fachhändlern und Möbelhäusern bin ich immer noch unschlüssig, nähere mich aber langsam an: es stehen derzeit eine Huklamatratze mit Viskoschicht obenauf und auch die neue Schlaraffia Triogel 700 mit Gelschicht obenauf im Fokus. Kann mir jemand zu einer der beiden Matratzen eine Meinung abgeben? Ich fürchte, dass ich aufgrund meiner derzeit eher harten Matratze jetzt etwas überreagiere und die weichen als angenehm empfinde, mache mir aber aufgrund eines Eintrages etwas Sorgen darum, ob dann die LWS genug gestützt wird.. Welche Härte würden Sie empfehlen?
    Ist es sehr wichtig den Lattenrost dann passend vom selben Hersteller zu kaufen? Ich bräuchte idealerweise auch einen Lattenrost mit gutem Einsinkverhalten im Schulterbereich..
    Besten Dank im voraus!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.