Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Einkaufen und Beratung Matratze und Lattenrost für Rückengeschädigten



Matratze und Lattenrost für Rückengeschädigten

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Admin
    Beitragsanzahl: 194

    Guten Tag

    Ja neben den gesagtem Werkmeister gibt es viele andere gute Hersteller im Fachhandel wie Lattoflex, Swissflex, Tempur, Grosana , Röwa, Rummel, Dormabell, oder aus dem Moebelhandel Hukla, Hülsta, Badenia usw.

    Wichtig ist der Servuice und die Abstimmung der Teile untereinander

    Kissen zu Matratrze
    Matratze zu Unterbau
    Zudecke zu Matratze

    Wenn dies gegben ist, gibt es immer mehrere Preislösungen
    je nach eignem Preisrahmen

    Lesen SIE UNBEDINGT NICHT NUR IM FORUM, DA HIER anonuemisiert auch Hersteller, Händler, Dienstleister und Außendiesntreisende sich mit dem Verbraucher austauschen. Lesen Sie immer auch die Redaktionstipps auf der Seite 1 Home und im Magazin der Schlafkampagne !

    DANKE
    VIEL ERFOLG

    Matze
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich verfolge euer interessantes Forum aus gegebenem Anlass schon seit einiger Zeit und habe mich nun auch selbst registriert.

    Ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Bett inkl. Matratze und Lattenrost. Auch wenn es mir etwas peinlich ist, so muss ich doch gestehen, dass mein jetziges Bettensystem, bestehend aus einem einfachen Lattenrost und einer TFK-Matratze, bereits 18 jahre alt ist.

    Da das Schlafen inzwischen zur Tortur geworden ist, muss jetzt dringend etwas Neues her.

    Hier ein paar Infos zu meiner Person:

    – männlich
    – 49 jahre alt
    – 182 cm, 80 kg
    – relativ breite Schultern
    – schmales Becken
    – früher Rückenschläfer, aber seitdem meine Rückenprobleme zugenommen haben,
    zunehmend Seitenschläfer (würde aber gerne wieder mehr auf dem Rücken schlafen)
    – angeborener „Gleitwirbel“ im Lendenwirbelbereich
    – in 2010 konservativ behandelter Bandscheibenvorfall der LWS

    Nachdem ich die letzten Nächte fast nicht mehr schlafen konnte, habe ich einige Male im Bett meines Sohnes geschlafen, der inzwischen auswärts studiert. Er hat eine Selecta S4 „medium“ auf einem Selecta FR7-N. Das Liegegefühl war anfangs sehr ungewohnt. Insgesamt habe es als sehr weich empfunden, wobei ich mich nach einigen Nächten einigermaßen daran gewöhnt hatte.

    Ansonsten habe ich bei meiner Recherche über die Suchfunktion des Forums gelesen, dass die Matratzen von Werkmeister immer wieder gelobt werden und dass die Nautilus Plus eine gute Schulterabsenkung haben soll.

    Nun hoffe ich natürlich auf möglichst viele und aussagekräftige Empfehlungen eurerseits. Ich bin wirklich für jede Empfehlung dankbar. Selbstverständlich werde ich, dem Rat dieses Forums folgend, in ein Fachgeschäft zum Probeliegen gehen. Ich weiß aber auch, dass dies schwierig ist und man nicht unbedingt nach dem ersten Eindruck gehen kann.

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Matthias

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.