Lattoflex versus Legra

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo ,

    eine konkrete persönliche Empfehlung zu einem bestimmten Modlell kann hier niemand aus der Ferne geben.
    Grundsätzlich wären die Matratzen Ecco-2 Sensitiv-18, Dormabell Air S 18 sowie Legra Balance 18 zumindest in einer Kategorie und sind einigermassen miteiander vergleichbar (Hersteller für alle 3 Röwa).
    Legra Smaragd ist eine Latexmatratze, liegt sich also ganz anders.
    Lattoflex 300 arbeitet mit einer sehr elastischen Unterfederung, ist also „von unten“ ziemlich weich.
    In welcher Größe wurde das Lattoflex getestet ? In 140/200 cm ?
    Denn in dieser Größe erscheint das Bettsystem erheblich weicher als in Standardgröße, ich wäre da vorsichtig.
    Lattoflex ist eines von vielen Bettsystemen, davon gibt es ja sehr viele.
    Was wer komfortabel empfindet entscheidet jeder für sich persönlich, da gibt es kein Ranking.
    Wenn man grundsätzlich weich liegen möchte, finde ich persönlich Swissflex viel komfortabler in 2 x 80 x 200 cm plus Versa 26/28 oder Dormabell CTS mit der CTS 1200 Matratze, aber das ist immer Geschmacksache.

    VG
    Apnoe

    Afra
    Beitragsanzahl: 3

    Hallo,
    hatte hier mein Problem schon geschildert und auch eine hilfreiche Antwort erhalten,
    hätte aber noch ein paar Fragen. Ich zitiere am besten den ganzen Fall:

    Hallo, ich bin weibl., 170 groß und 86 kg schwer. Hatte vor einem Jahr einen Bandscheibenvorfall in der LWS und immer noch (moderate) Kreuzschmerzen, bei harten Matratzen schlafen mir die Hände ein, bin auch druckempfindlich. Ich liege allein (das bleibt wohl auch so, verwitwet) im160 Bett in der Mitte. Bis jetzt hatte ich einen durchgehenden Lattenrost von optima und zuerst eine Latex, danach eine Visco-Schaummatratze (beide durchgehend). Hier habe ich schon gelernt, daß ich zwei 80er Lattenroste brauche. In zwei verschiedenen Fachgeschäften wurden mir empfohlen: Reguflex Duo Plus mit Matratze Rummel Alexandria Royal medium, in einem anderen Dormabell Innova Rahmen mit Innova Air S18 medium oder Air F fest.
    Die Air S18 Matratze von Innova fühlte sich gut an, es gibt sie allerdings nicht durchgehend in 160 Breite (sie hätte einen Bezug mit 2 Kernen), auch der Rahmen hat mich überzeugt, da er sehr individuell einstellbar ist. Die Leisten sind allerdings etwas gewölbt. Meine Frage: spüre ich die zwei Kerne, spüre ich den Randbereich des Rostes und kann die individuelle Einstellung überhaupt greifen, wenn ich „zwischen“ den Rosten liege?
    Der Reguflex ist ja nicht verstellbar, wäre er trotzdem die bessere Alternative? Gibt es die Rummel (die mir nicht ganz so bequem vorkam, vielleicht auch durch die unverstellbare Unterfederung) durchgehend in 160?.
    Über eine Antwort von den Experten hier würde ich mich sehr freuen.
    Schönen Gruß, Afra
    Die Antwort war:
    Guten Tag !

    bei fast allen Herstellern werden 2 Kerne in einem Bezug geliefert, auch bei der Firma Rummel.
    Die Innova Air S 18 wäre gut für den BSV in der LWS da sie einen LWS Stützbereich hat, jedoch wäre da mein Tip die Härte Fest ins Auge zu fassen, da Medium zu weich sein wird bei dem angegebenen Gewicht/Größe.
    Auch die Dormabell CL stützt gut.
    Beim klassisch konstruierten Rahmen gibt es immer so etwas wie einen Mittelzonenkomfortverlust, da die Rahmen aneinander stossen wenn man da nun gerade liegt ist das eher unbequem.
    Daher sehe ich entweder den Rahmen Reguflex in 2 x 80/200 cm oder einen durchgehenden Rahmen wie Legra von Röwa, den gibt es in 160/200 cm.
    Beides könnte man mit den genannten Matratzen kombinieren.
    Die Rummel kenne ich nicht, steht auch nicht im Katalog, es muss sich um einen Eigennamen handeln, daher keine Qualitätseinschätzung möglich.

    Viel Erfolg !

    VG
    Apnoe

    Meine Rückfrage:
    Hallo Apnoe,
    herzlichen Dank für die schnelle Antwort und für den tollen Tipp des durchgehenden Lattenrostes von Röwa (die Marke Röwa hatte bisher noch kein Geschäft); die Möglichkeit gefällt mir am besten.
    Leider bietet keiner meiner bisherigen Händler die tolle Innova Air S 18 UND Legra zusammen an; ich werde noch ein Geschäft aufsuchen, das Röwa anbietet, ich möchte alles aus einer Hand beziehen. Daher meine nächste Frage: welche Röwa Matratze wäre für mich empfehlenswert? röwa legra balance 18? Oder doch die Latexmatratze röwa legra smaragd?
    Vielen Dank für Ihre Mühe!
    Schönen Gruß
    Afra
    Meine Zusatzfrage: Ich teste gerade seit 3 Tagen das Lattoflex System mit der Unterfederung
    300 und der Matratze compact. Das Liegegefühl und der Schlaf sind nachts ganz gut,
    allerdings bin ich der Meinung, daß ich morgens mit mehr Kreuzschmerzen aufwache, als ich abends ins Bett ging. Sind das Anpassungsprobleme oder brauche ich doch die weichere Matratze Medium? (da sank ich lt. Verkäuferin relativ tief ein, eventuell zu tief).
    Ist Lattoflex tatsächlich das komfortabelste System auf dem Markt (und das für meine Rückenprobleme geeigneteste lt. Beratung) oder wäre Legra genauso bequem?
    Der einleuchtende Vorschlag des Bettengeschäftes war, den Lattoflex in 140cm (größtmögliche Breite)in mein Bett einzubauen, dann würden am Rand (auf dem ich nicht liege) jeweils 10 cm fehlen und eine Lattoflex Matratze in 160 cm daraufzulegen, damit ich wieder eine durchgehende Liegefläche habe.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!
    VG
    Afra

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.