Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Einkaufen und Beratung Hilfe bei Besucherritze



Hilfe bei Besucherritze

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo ,

    natürlich hätte man eine große Matratze liefern können.
    I.d.R. nimmt man dazu einen großen Bezug 180/200 cm und zwei Matratzenkerne 90/200 cm. Schlaraffia ist aber ein Massenproduzent der solche individuellen Lösungen nicht anbieten kann/möchte.
    Bei 2 Tfk Matratzen wird immer eine Besucherritze da sein, da bei Kerne bombiert sind, also eine gewisse Wölbung haben.
    Man kann versuchen einen Topper daraufzulegen das würde meines Erachtens am meisten bringen, aber die Topper die was bringen sind teurer und die billigen bringen nichts. Alternativ einen großen Bezug für die Matratze nachbestellen und die Kerne da hineinpacken (ich gehe davon aus, dass die Bezüge bei den vorh. Matratzen abnehmbar sind ?). Das wird aber auch keine günstige Lösung denn die Bezüge sind nicht billig.

    VG
    Apnoe

    Tourniquet
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo,
    ich habe mir vor knapp 3 Jahren neue Tonnentaschenfederkern Matratzen von Schlaraffia gekauft. Ursprünglich wollte ich eine große 180×200 Matratze haben, aber der Verkäufer hat mir gesagt dass er diese nicht verkaufen würde da sie bereits bei der Lieferung kaputt gehen würde. Letztendlich bin ich dann auf 2x 90×200 Matratzen gekommen.

    Die Matratzen sind beide Medium.

    Das Größte Problem für mich war von vorne rein, die Besucherritze. Ich habe versucht mit Handtüchern drunter, an den Seiten etc die Matratzen was abzustützen und näher zusammen zu bringen, was alles nicht geklappt hat. Ich habe mir bereits einen „Ritzenfüller“ gekauft. Wenn man öfters in der Ritze liegt, verschwindet dieser aber selbst in der Ritze und somit wird die Ritze immer größer und größer.

    Die Frage ist, was kann ich tun, um die Besucherritze zu eleminieren? Gibt es überhaupt „gute Möglichkeiten?“. Ich hatte auch mal ein Unterbett getestet, relativ dick. Leider konnte ich darauf überhaupt nicht schlafen, dass das Unterbett die Matratze zu weich gemacht hat um noch angenehm drauf liegen zu können.

    Sind Topper eine Möglichkeit? Nur da stellt sich mir auch die Frage, ob diese das Liegeverhalten nicht auch zusätzlich *verschlechtern*. Außerdem sind diese wohl auch sehr teuer und es muss aus Kostengründen eher günstig sein.

    Es wäre cool wenn mir Jemand helfen könnte.

    Viele Grüße

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.