Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Einkaufen und Beratung Entscheidungsschwierigkeiten: Beratung vs. subjektiver Eindruck



Entscheidungsschwierigkeiten: Beratung vs. subjektiver Eindruck

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo ex-ratt ,

    1. Von den Discounter Qualitäten von Concord rate ich ab, denn materialschwach konstruiert, keine lange Haltbarbeit, dafür sind 1.000,– Euro viel zu viel Geld.
    2. Die beschriebenen Produkte sagen mir gar nichts, deswegen Qualitätseinschätzung nicht möglich.
    3. Dormabell u. Sympathica Produkte sind von guter Qualität.
    Die Innova S hat ein Raumgewicht von RG 60 und 16 cm Kernhöhe und kostet 799,– und der Rahmen Rummel Comfort 179,– in unverstellbar wie kommen die 1.500,– pro Paar zusammen ?
    Auch ein gutes System, wenn auch materialmäßig etwas einfacher als die Innova ist das Dormabell Active Matratze 499,– Rahmen 299,– mit vielen Einstellmöglichkeiten oder Sympathica Vision.

    Ansonsten solltest Du danach gehen, worauf Du Dich sehr wohl fühlst und zudem eine gute Nachbetreuung garantiert bekommst, d.h. die Einstellungen werden noch einmal geändert ggf. sogar Kerntausch im Bedarfsfall.

    VG
    Apnoe

    ex-ratt
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo,

    da mein gut 7 Jahre altes Ikea-Sofa-Bett-Dingens eine simple inzwischen durchgelegene Schaumstoffmatratze hat und ich jeden Morgen gerädert aufstehe und mit Verspannungen zu kämpfen habe (auch durch meine sitzende Tätigkeit), wollte ich ein neues Bett mit vernünftiger Matratze etc. kaufen. Ich war nun in einigen Läden, aber entscheiden kann ich mich noch nicht so recht, also möchte ich meine Alternativen mal kurz erläutern, vielleicht hat ja jemand einen Tipp.

    Ich war bei Matratzen-Concord, dort wurde mir eine Schlaraffia Sweet Dream H2 empfohlen, die in der Schulterzone Viscoelastisches Zeuch drin hat, wodurch ich besser lag. Mein „Problem“ ist das Einsinken an der Schulter, die Verkäuferin hat sich immer schön angesehen, wie ich liege und meinte, dass ich da gut lag. Schuhe behielt ich an. Für 2 Matratzen und dazu passende Lattenroste lag ich da dank irgendeines Rabattes (den es jetzt aber vermutlich nicht mehr gibt) bei etwa 1000 Euro.

    Im Traumkonzept war die Beratung umfangreicher, da wurden ggf. Termine gemacht, man sollte seine Schuhe ausziehen und Wirbelsäule und Rückenmuskulatur wurden abgetastet im Liegen, um die Körperhaltung etc. zu prüfen. Hier stellte sich der Schulterbereich als problematisch heraus, aber nach einigem probieren fanden wir eine machbare Konstellation aus Matratze (Dreamline Diamant) und Lattenrost (Ergo Classic), jeweils zwei Mal für ca. 1700 Euro. Hier empfand ich die Beratung am besten und mir wurde versichert, dass ich gut liege, aber vom subjektiven Eindruck her lag ich auf den Matratzen der anderen Läden im Schulterbereich etwas besser. Allerdings liegen zwischen den Eindrücken ein paar Stunden bzw. Tage.

    Zu guter Letzt war ich bei einem Fachhändler und dort war die Beratung eher so ein Mittelding aus den beiden eben beschriebenen. Die Schuhe sollte ich ausziehen, aber die Beurteilung des Liegens geschah nur optisch. Es lief auf eine Röwa Innova S (wohl eher Dormabell, aber aufgeschrieben wurde mir Röwa) und ein Rummel Comfort Lattenrost, jeweils zwei Mal wären das ca. 1500 Euro.

    Mein Dilemma ist also, dass ich einerseits der guten Beratung im Traumkonzept Vertrauen schenken möchte, dass ich subjektiv aber eher zu den anderen neige. Aber ich möchte da ein paar Jahre lang gut drin liegen, also weiß ich nicht, inwieweit da eine optische Überprüfung des Liegens ausreicht. Bei allen wurde währenddessen übrigens auch mit Nackenkissen rumexperimentiert, da die auch Einfluss auf das Einsinken der Schulter haben, ein solches würde ich mir also unbedingt dazukaufen.

    Zu guter Letzt der Vollständigkeit halber noch ein paar Infos: Ich bin 1,73 Meter groß, 64 kg schwer, schwitze nicht übermäßig und will ein Bett mit 1,60 m oder 1,80 m Breite. Da ich derzeit aber solo bin, richten sich beide Matratzen und Lattenroste nach mir. Zwei Matratzen sind handlicher und ich hoffe, dass die „Besucherritze“ bei Kaltschaummatratzen nicht gar so zutage tritt. Kaltschaummatratzen erscheinen mir persönlich sympathisch und ich habe auch hauptsächlich auf solchen gelegen.

    Viel Text, aber ich hoffe mein Anliegen wird klar. Andere Fachhändler habe ich in Dresden übrigens per Suche im Internet noch nicht so recht ausmachen können und in andere Städte wollte ich nicht fahren, da ich kein Auto habe. Falls da sonst noch wer einen guten Tipp hat, dann immer her damit ;)

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.