Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Einkaufen und Beratung Auf der (scheinbar endlosen) Suche nach einem neuen Bett



Auf der (scheinbar endlosen) Suche nach einem neuen Bett

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo ,

    aufgrund des Wirbelgleitens sollte die Matratze und der Rahmen aufeinander abgestimmt und einstellbar sein.
    Es sollte tendenziell ein eher festes System nicht zu weich aber auch die Schultern in Seitenlage entlasten.
    Ich empfehle eine Fachberatung und nach folgenden Systemen Ausschau zu halten : Dormabell Active Nature, Röwa Legra, Dormabell Innova, Röwa Ecco, Sympathica Vision.
    Hieraus sollte sich eine gute Auswahl geeigneter Systeme ergeben können.

    VG
    Apnoe

    robeh
    Beitragsanzahl: 1

    Liebe Forenmitglieder,

    seit einigen Monaten bin ich auf der Suche nach einem neuen Schlafsystem. Das bisher beschlafene Ikea-Bett soll gegen ein neues, höherwertiges Bett ausgetauscht werden. Leider hatte ich auf meiner Suche bisher das Gefühl, dass in den Möbel- und Matratzenhäusern nicht mein Wohlbefinden, sondern eher der Verkauf von egal welcher Matratze im Vordergrund stand und fühle mich schlecht beraten.

    Auf der Suche nach einer kompetenteren Anlaufstelle habe ich dieses Forum gefunden und hoffe, dass wir zusammen einen Ausgangspunkt für meine Entscheidung schaffen können. Nachdem ich hier sehr gegenläufige Meinungen zu bisher in den Läden hoch angepriesenen und stark vermarkteten Marken wie Schlaraffia und Tempur gelesen habe, weiß nich nämlich gar nichts mehr ;)

    Ich hoffe die folgenden Informationen zu meiner Person sind dabei hilfreich:

    Ich suche: Unterfederung, Matratze, (Kissen?)
    Geschlecht: männlich
    Grösse: 186cm
    Gewicht: 78kg
    Statur: keine breiten Hüften, keine zu breiten Schultern
    Alter: 24
    Ich schlafe gerne mit offenem Fenster oder Klimaanlage, aber mit einer sehr warmen Decke
    Ich mag die Matratze gerne nicht zu weich und nicht zu fest, sondern gut unterstützend
    Ich schlafe oft auf dem Rücken, aber auch auf der Seite. Eigentlich nie auf dem Bauch.

    Ich habe folgende Rückenbesonderheiten:
    Meine Wirbelsäule ist marginal schief und meine Wirbel neigen dazu, sich ein wenig zu verschieben. Zudem verspannt mich mein Rücken gerne im Schulterbereich und im unteren Rücken. Dafür erhalte ich in regelmäßigen Abständen manuelle Therapie.

    Bevor ich von zu Hause ausgezogen bin, habe ich in einem Bett mit Übergröße (180x220cm) geschlafen, empfand es viel angenehmer als die Standardlänge 2m und würde mir gerne wieder ein Bett dieser Größe zulegen.

    Da ich weiß, dass dieses Forum keine allumfassende Beratung liefern kann, würde ich mich auch sehr über Empfehlungen für kompetente Berater in den Gebieten Berlin, Dresden und Münster freuen!

    Vielen lieben Dank

    robeh

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.