Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Welches Rost für große Taschenfederkern-Matratze



Welches Rost für große Taschenfederkern-Matratze

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • thymian
    Beitragsanzahl: 2

    Ja auf jeden Fall zwei Roste 90×200! Stabiler, ruhigerer Schlaf für beide und so kann auch jeder individuell den Lattenrost einstellen. Gibt es überhaupt 180cm breite Latenroste?

    Es gibt Lattenroste mit innengelagerten Latten, und Lattenroste mit aussengelagerten Latten, beim zweiteren gehen die Latten rechts und links bis zum Ende der Aussenholme also auch über den Rahmen, so dass es keine Besucherritze zwischen den beiden Lattenrosten gibt, wo man nur auf dem harten Rahmen des Lattenrostes liegen würde.

    Langschlaeferlein
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo zusammen!

    Ich habe vor mir in ein paar Wochen ein neues Bett incl. Matratze,Rost etc. zu kaufen. Das bett selber wird wahrscheinlich ein Standardbett von Ikea sein.

    Da ich Nachts öters schwitze (z.T. sehr stark) habe ich mich informiert und mich für eine Taschenfederkernmatratze entschieden. diese verspricht ja hohen Liegekompfort gepaart mit einer guten Feuchtigkeitsabfuhr (ideal für mich als Schwitzer) nachdem ich mir einige Testberichte durchgelesen hab hab ich mich für die Badenis irisette Lotus TFK entschieden. Die ist noch erschwinglich und Schnitt bei Stiftungwarentest gut ab.

    So nun zu meinem Problem:

    Das Bett und die Matratze sollen 180×200 cm sein, damit ich und meine Freundin genug platz haben. Da ich aber hier gelerent hat, dass eine gutes Bett aus der Passenden Matratze mit dem passenden Rost besteht, brauch ich eure Hilfe.

    Worauf muss ich bei dem Kauf eines Rostes in meinem fall achten? Was für eine Typ rost sollte ich überhaubt nehmen?

    Und ganz wichtig: Da die Matratze ja sehr groß ist, sollte ich 2 Roste á 90×200 cm nehmen? Würde ich bei zwei Rosten in der Mitte den etwas merken oder gibt es dafür Lösungen? wenn ich nur ein sehr großes Rost nehemen soll, ist das stabiel genug?

    Grüße

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.