Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Verloren im Dschungel der Matratzen und Lattenroste



Verloren im Dschungel der Matratzen und Lattenroste

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • HansHeinrich
    Beitragsanzahl: 43

    Hallo,

    ich bin zwar kein Bettenexperte, habe aber gerade eine Matratzen und Lattenrostodysse hinter mir und auch die Schlaraffia-Geltex-Matratzen ausführlich getestet. Die Schlaraffia-Matratzen haben in jedem Laden einen eigenen Namen. Bei unserem ortsansässigen Möbelhaus heißen sie „Schlaraffia Physio“. Im Netz findet ihr sie auch unter dem Namen Comfort, bei Concord unter Geltex 5000 bis 9000, auf den eigenen Schlaraffia-Internetseiten haben sie wieder einen anderen Namen. Wenn ihr den Matratzenaufbau vergleicht, könnt ihr auf das Modell rückschließen. Ich gehe mal davon aus, dass eine Matratze € 799,00 kosten sollte, dass ist dann auch eher der Marktpreis würde ich sagen. Leider habe ich die Schlaraffia Geltex TFK im Internet auch nicht gefunden.

    Was das Thema Lattenrost angeht, bekommt man im Handel völlig verschieden Aussagen. Mir wurde gesagt, ein Lattenrost macht zwischen 10 bis 60 % der Liegequalität aus. Ich denke die Aussagen hier im Forum von 30-40% sind schon richtig. Ich kann mir aber vorstellen, je dicker die Matratze desto weniger merkt man vom Lattenrost. Hier sollte sich vielleicht einer der Experten zu äußern. Ich habe aber selbst erleben dürfen, dass sich ein und die gleiche Matratze auf verschiedenen Lattenrosten unterschiedlich anfühlt. Testen ist angesagt.

    Interessante TFK-Matratzen gibt es m.M.n. von Dormabell.de oder auch Royal-Dream.de. Beide Seiten haben Händlerverzeichnisse. Klasse fand ich auch Rummel l´emmur 500, aber die kostet € 799,00.

    Elektrisches Lattenrost und TFK geht eigentlich nicht so gut zusammen, aber Dormabell bietet die Innova T auch als geeignet dafür an. Ich habe auch lange eine TFK mit elektr. Rost genutzt, es funktioniert, aber die Matratze kann wohl Schaden nehmen.

    Für die Dame des Hauses könnte eine Matratze in Härtegrad 1 interessant sein, die bekommt ihr nur im Fachhandel, bei den Discountern fängt es regelmäßig erst bei H2 an.

    Ich hoffe ich konnte ein bißchen helfen. Viel Erfolg!

    schnuppstern
    Beitragsanzahl: 52

    Bitte geben Sie folgende Informationen an, damit Sie hilfreiche Antworten auf Ihre Frage erhalten:

    Geschlecht: männlich + weiblich
    Grösse: 180/165
    Gewicht: 97/65
    Alter: 57/51
    Ich mag es lieber warm/kalt – warm
    Ich mag es lieber fest/weich – weich
    Ich habe Rückenbesonderheiten: -Bandscheibenvorfall

    Mein Preisrahmen liegt bei:
    Es geht um folgende Größe:
    Ich möchte Matratzentipps:
    Ich möchte Hinweise zum Unterbau:
    Was mir sonst noch wichtig ist:

    Hallo zusammen,
    ein Bettenkauf hat sich zur stressigen Angelegenheit entwickelt.

    Ausgangspunkt war die Anschaffung eines Boxspringbettes auf Grund des tollen Schlafgefühls bei einigen USA-Aufenthalten.
    Dann hatte mein Mann wieder akute Bandscheibenprobleme und hat ca. eine Woche sitzend schlafend verbracht. Deshalb kam dann die Entscheidung zu einem elektrisch verstellbaren Lattenrost, der die Wirbelsäule in akuten Fällen entlasten soll.
    Damit war das Boxspringbett raus und wir haben verschiedene Matratzen ausprobiert.
    Zuerst eine Kaltschaummatratze (RG 40-45) mit einen 6 cm Visco-Topper (mit Reißverschluss verbunden) – Liegegefühl war gut, aber unser Schlafzimmer ist im Winter sehr kalt (teilw. 13-14 Grad) – da kam Skepsis mit dem Visco-Material auf.
    Dann eine TFK von Röwa – Liegegefühl gut -preislich aber über unserem Budget.
    Dann das Sensoflex Schlafsystem – hat uns nicht so überzeugt – zudem auch preislich ziemlich hoch angesiedelt.

    Sicher sind wir uns mittlerweile, das wir eine TFK-Matratze wollen. Heute waren wir in einem großen süddeutschen Möbelhaus und haben Matratzen von Schlaraffia Probe gelegen. Ein Model hat uns dabei ganz gut gefallen – dort wurde es mit Schlaraffia Silverline Geltex inside angeboten – UVP 1665 € – derzeit im Angebot für 799 €. Allein dieser Preisunterschied hat mich schon skeptisch gemacht. Ich wollte dann mal im Netz danach recherchieren, habe aber über eine TFK Silverline nichts gefunden.
    Es wurde uns dann gesagt, dass dies eine spezielle Anfertigung für dieses Möbelhaus ist.
    Damit war die Sache dann für uns erledigt.

    Nun stehen wir also wieder am Anfang mit der Suche. Blöd ist auch, das wir nie Lattenrost und Matratze zusammen Probe liegen können, da die Geschäfte nie das passende da haben.

    Nun zu meinen Fragen:
    – Hat jemand Erfahrungen mit Schlaraffia Matrazen „Geltex“?
    – Muß ich zwingend Lattenrost und Matratze zusammen testen oder macht der Lattenrost nicht so viel am Endergebnis aus, zumal wir schlussendlich eine Komforthöhe beim Bett erreichen wollen und somit schon eine dickere Matratze wählen (ab 24 cm aufwärts)
    – gibt es empfehlenswerte TFK-Matratzen im mittleren Preissegment

    Vielen Dank für`s Lesen und entsprechende Tipps!

    (nicht zutreffendes bitte löschen)

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.