Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Unzufrieden mit Schramm Matratze Dorsa 21



Unzufrieden mit Schramm Matratze Dorsa 21

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo Guter Schlaf ,

    auf diese Frage habe ich bereits vor ca. 4 Wochen in einem anderen Beitrag geantwortet.
    Also : Die Dorsa ist ein normaler Bonellfederkern und daher überhaupt nicht mit der Mythos vergleichbar ! Wenn annähernd hätte es die Feodora sein müssen.
    Mit dem Härtegrad 2 hat man einen Härtegrad welcher auch für Schwergewichte geeignet ist, daher wird eine passende Unterfederung ggf. minmal etwas bringen, da 75 kg kaum die Matratze durchdringen.
    Grundsätzlich entspricht das Schramm Bettsystem dem Prinzip Boxspring.
    Ich vermute, dass die Oberflächenspannung am ehestem mit einem hochwertigen Topper/Auflage z.B. von Schramm in einem weichen Härtegrad abzumildern ist, hatte ich auch schon geschrieben.

    MfG
    Apnoe

    Guter Schlaf
    Beitragsanzahl: 2

    Zu aller erst wollte ich eigentlich ein Boxspringbett haben, weil ich beim Probeliegen auf einem Fennobed Cassia medium mit einfacher Schaumstoffauflage super gelegen bin.
    Leider war es meiner Freundin zu simpel weil ja bei diesem Federkernbett (Bonell u. Taschen) alles in einem Kasten verbaut ist ohne richtige Obermatratze. Aber ich fand es beim Probeliegen absolute Klasse. Ich hab mich innerhalb von ein paar Minuten so gut entspannt und blieb es noch den ganzen Tag.

    Daraufhin gingen wir zu einem Fachhändler und haben die Mythos von Schramm getestet.
    Da sie zu teuer war haben wir die Dorsa 21, die der Händler gar nicht zum Probeliegen hatte im gleichen Härtegrad wie die probierte Mythos bestellt weil das sehr ähnlich sein sollte.

    Jetzt haben wir also seit einer Woche diese Matratze und irgendwie ist sie mir zu hart bzw. weißt eine ungute Spannung auf. Wir haben sie im Härtegrad 2 bestellt und der sollte eigentlich für meine 75kg angemessen sein, ist es aber irgendwie nicht.

    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
    Kann ich mit einem Schramm Unterbett (Boxspring ähnlich) die Matratze noch ein ganzes Stück weicher machen bzw. ein wenig an Spannung nehmen?
    Momentan habe ich unter die Matratze einen Rollrost aus starren Brettern gelegt weil ich das Liegegefühl mit elastischen Lattenrosten bzw. das Gefühl am Tag danach gar nicht mag.
    Leider kostet so ein Schramm Unterbett so um die 500 Euro, sollte es aber den Liegekomfort entscheidend verbessern wäre ich bereit soviel auszugeben.

    Kann man diese Federkern Unterbetten von Schramm eigentlich mit einem normalen Boxspring Unterbett vergleichen? Soviel ich weiß macht ja der Boxspring Unterbau die daraufliegende Matratze um einiges weicher.

    Wäre über Anregungen die mir weiterhelfen können sehr erfreut!!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.