Tipps zu Schlafsystemen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Rain
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo Zusammen,

    es scheint so dass wir als Paar recht anspuchsvoll (oder nur schwierig ;)) bei der Wahl unseres neuen Schlafsystems geworden sind. Wir möchten etwas gezielter schauen, hat vielleicht jemand Tipps, welche speziellen Bettsysteme für uns interessant sein könnten?

    – Insbesondere mein Parter, aber auch ich brauchen eine weiche Schulterzone, da wir ansonsten nicht genügend einsinken.
    – Da ich Bandscheiben-Probleme habe muss zudem ausreichend Stütze im LWS-Bereich vorhanden sein.
    – Uns ist ein softiges, „wolkiges“ Liegegefühl sehr wichtig.
    – Wir suchen nach Möglichkeit einen Hersteller der zwei Matratzen in eine Hülle packt, Größe 180×200.

    Bitte geben Sie folgende Informationen an, damit Sie hilfreiche Antworten auf Ihre Frage erhalten:
    Geschlecht/ Alter: w, 29
    Grösse: 166
    Gewicht: 65
    Seitenschläfer+ zunehmend Bauchlage
    Rückenbesonderheiten: Bandscheibenprobleme LWS

    Geschlecht/ Alter: m, 31
    Grösse: 178
    Gewicht: 75
    Seitenschläfer/ Mischschläfer

    Bisher haben wir ausgiebig die Dormabell Innova Air S16+ S18 medium/soft angesehen, für mich toll, aber bei meinem Partner noch nicht ganz das Wahre. Könnte Röwa oder Werkmeister interessante Modelle für uns haben oder gibt es noch andere interessante Hersteller?

    Vielen Dank für eure Unterstützung
    Rain

    Physio-Konzepte Lübeck
    Beitragsanzahl: 8

    Hallo Rain,

    ich vertreibe als Physiotherapeut Modulmatratzen bei denen man die Liegezonen in verschiedenen Breiten und Härten auf Körperform und Liegeposition zusammensetzt und später theoretisch noch erheblich verändern kann. Somit kann ich für Euch eine sehr weiche Schulterzone setzten, die Taille z.b. in hart und die Hüfte wiede in mittel. Das Ganze in Tonnen-Taschenfederkern oder HR-Schaum (oder kombiniert) . Ein fest integrierter Pillow-Topper von 6cm und eine Luxus-Höhe von 28 cm sorgen für die angesprochene „wolkig-keit“. Das ganze geht selbstverständlich auch in einem Bezug, aber davon rate ich grundsätzlich ab, auch wenn es schicker ist. Das Einsinkverhalten und die Punktelastizität werden durch Partnermatratzen leider immer negativ beinflusst.

    Florian Dierk von Physio-Konzepte Lübeck mit Online-Shop ;) und Testschlaf-Aktion

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.