Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Tempur Matratze mit „normalem“ Lattenrost?



Tempur Matratze mit „normalem“ Lattenrost?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo ,

    wenn Du Dich vor dem Kauf hier informiert hättest, hätten wir Dir hier von einem Kauf einer von einer reinen druckentlastenden Matratze wie Tempur Cloud eher abgeraten bei einer Rückenvorerkrankung wie BSV in jedem Fall.
    Mann kann aber natürlich auch keine sehr fundierte Fachberatung in einem Möbelhaus erwarten.
    Das Problem ist häufig, dass eine Stabilisierung der Wirbelsäule sehr wichtig ist und das fehlt bei diesem Matratzenmaterial fast völlig.
    Ich rate Dir nun zumindest einen einstellbaren und justierbaren Lattenrost zu verwenden, der auf Deine Statur und Problematik einstellbar ist wie z.B. einen Dormabell Innova Rahmen.
    Die Matratze wird zwar einiges davon „verschlucken“ durch das spezifische Materialverhalten aber es kommt zumindest etwas mehr zielgerichtete Stütze durch als bei einem günstigen „Normallattenrost“ oder Tempur.

    MfG
    Apnoe

    Koblenzer
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo zusammen erstmal die Eckdaten,

    Geschlecht: Männlich
    Grösse: 196
    Gewicht: 110
    Alter: 37
    Ich mag lieber feste Matratzen
    Ich habe Rückenbesonderheiten: LWS Bandscheibenvorfall

    Nach einem langen Tag im Möbelhaus und mehreren Liegeproben habe ich mich entschieden mir eine Tempur Cloud 19 zuzulegen. Jetzt sagte mir der Verkäufer, dass ein Tempur Lattenrost nicht nötig sei und ich doch den günstigeren „normalen“ Lattenrost nehmen sollte.

    Jetzt meine Frage ob hier schonmal jemand in dieser Richtung Erfahrungen gemacht hat?

    Vielen Dank schonmal im Vorraus.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.