Sultan Favang zu warm

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Anonym
    Beitragsanzahl: 25

    Hallo testing,

    wenn jemand schon mit ’ner IKEA-Matratze schwitzt, bin ich ja schon mal beruhigt. Meine Erfahrungen mit unseren neuen Matratzen und einige Posts in diesem Forum haben mich dazulernen lassen. Die Bettdecke sollte mit Naturhaar (Kamel o.ä.) gefüllt sein und nicht synthetisch. Wenn die Decke keine Wärme abgeben kann, schwitzt Du Dir ’nen Wolf. Um nicht noch mehr Geld aus dem Fenster zu werfen, haben wir uns probehalber die ALDI-Decken mit Kamelhaarfüllung für 22,-€ gekauft. Wir schwitzen zu ca. 80% weniger. Also lohnt sich demnächst ein Neukauf im Bettenfachgeschäft allemal.

    VG
    Intruder

    testing
    Beitragsanzahl: 1

    Habe mir vor kurzem eine Sultan Favang geholt. Immer öfters fehlt mir auf, dass mir zu warm ist und ich schwitze (hatte vorher nie mit soetwas Probleme). Und der Sommer kommt erst … Jetzt spekuliere ich irgendwie die Matratze gegen eine Sultan Huglo auszutauschen. Nur ich möchte keine Rückenprobleme mit der Federkernmatratze bekomme (hatte vorher mal Sultan Herand wo ich das das erste Mal kennengelernt habe). Die jetztige Matratze (Favang) passt mir eigenltich ganz gut, nur dass sie zu warm ist. Würde es sich auszahlen eine 3D-Klima-Matratzenauflage dafür zu kaufen?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.