Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle suche preisleistungsstarke (Natur-)Latex-Matratze mit möglichst nur 5 Zonen



suche preisleistungsstarke (Natur-)Latex-Matratze mit möglichst nur 5 Zonen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Physio-Konzepte Lübeck
    Beitragsanzahl: 8

    Hallo Jan,

    da Du ja schon viel probiert hast, wäre es evtl. eine Überlegung wert, ob Deine Vorstellung realistisch ist. Gute Matratzen kosten halt oft an die 1000€ und in 140cm dann noch erheblich mehr. Eine gute Unterfederung sollte auch nicht fehlen die in 140cm auch nicht ganz günstig ist. Wenn das Fundament nicht stimmt, wirds schwer Etwas vernünftiges zu bauen. Ein Matratzenkauf ist mit wenig Freude verbunden und deshalb werden hohe Kosten oftmals nicht akzeptiert. Aber rechne doch einmal die 365 Nächte auf 8-9 Jahre hoch. Dann relativiert sich der Preis enorm. Musstest Du denn die Günstig-Matratzen alle zahlen?

    Für Dich würde ich ein System bauen was in der Taille(Lordose) sowie im Hüftbereich ausreichend stützt, damit Du nicht durchhängst und Kreuzprobleme bekommst und die Schulter müsste entweder extrem weich oder 3-4cm abgesenkt werden. Umsetzen kann man das mit variablen Liegezonen oder mit Unterfederungen, bei den hart und weiche sowie hohe und flache Federn auf Körperlänge und Körperbau ausgerichtet gesetzt werden.

    Die Lösung mit den variablen Liegezonen würde bei 140cm 1499€ kosten und das Lattenerost spielt hier eine sehr untergeordnete Rolle, da die Matratze 25cm hoch ist. Bei der Variante mit den Federn müsstest Du schon noch etwas tiefer in die Tasche greifen, aber vielleicht wirst Du dann auch glücklich mit dem neuen System.

    Schaue doch mal auf meine Website: http://www.physio-konzepte-schlafsysteme.de

    Ich hoffe ein bisschen geholfen zu haben. Schaue doch mal in unser Ladengeschäft und lasse Dich unverbindlich beraten. Du wird eine riesen Unterschied bemerken, davon bin ich überzeugt. Unsere Kunden werden dies bestätigen.

    LG Florian Dierk ( Schlafberater& Physiotherapeut )

    jantheman3000
    Beitragsanzahl: 7

    Bitte geben Sie folgende Informationen an, damit Sie hilfreiche Antworten auf Ihre Frage erhalten:

    Geschlecht: männlich
    Grösse: 183
    Gewicht: 77
    Alter: 28
    Ich mag es lieber: warm
    Ich mag es lieber: ganz eindeutig weich
    Ich habe Rückenbesonderheiten: leichte Skoliose, Nackenbeschwerden

    Mein Preisrahmen liegt bei: 500 – 800 €
    Es geht um folgende Größe: 140×200
    Ich möchte Matratzentipps: ja
    Ich möchte Hinweise zum Unterbau: evtl (habe Ravensberger Medimed-Rahmen und würde den egtl gern behalten)

    Hallo zusammen. Ich bin mal wieder auf der Suche nach einer neuen Matratze.

    Ich hatte bisher 6 Matratzen im letzten Jahr und nichts passt.

    1. eine Ikea Matratze
    2. Emma
    3. ErgoMed70 H3 von Ravensberger
    4. NaturLatex 85 H3 von Ravensberger
    5. ErgoTherm23 von Ravensberger
    6. momentan Buddy

    Die Ravensberger Matratzen hatten alle 7 Zonen, bei denen mich die Lordosenstütze leider sehr gestört hat.
    Ansonsten fand ich die NaturLatex85 recht gut. Besonders im Nackenbereich. Allerdings in H3 deutlich zu hart für mich und eben mit den 7 Zonen sehr störend.

    Ich suche nun nach einer bezahlbaren Matratze mit möglichst nur 5 Zonen und einem relativ hohen Naturlatexanteil und einer sehr gut ausgeprägten Schulterzone.
    Habe die klassische V-Form und relativ breite Schultern und schmale Hüfte. dieser Aspekt ist also sehr wichtig für mich, da ich hauptsächlich auf der Seite schlafe(n möchte) …

    Falls jemand guten Rat weiß, wäre ich wirklich unendlich dankbar :)

    LG
    Jan

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.