Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Starke Rücken- und Beckenschmerzen mit neuem Röwa Ecco 2 S 18 medium/soft



Starke Rücken- und Beckenschmerzen mit neuem Röwa Ecco 2 S 18 medium/soft

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Guten Abend !

    Zunächst einmal vorab : Wen sich so starke Schmerzen einstellen, kann nicht allein Matratze u. Lattenrost dafür verantwortlich sein.
    Sie können körperlich nicht dermassen eingreifen um das auszulösen.
    Ich versuche trotzdem aus der ferne einzuschätzen. Dafür bitt einmal die Daten des Meß-Protokolls mitteilen, denn hier wurden nur die Einstellungen des Rahmens aufgeführt.
    Bevorzugte Schlafhaltung ? Seite, Rücken, gemischt ?
    Welches Kissen wird verwendet ?
    Wie gross ist Matratze/Rahmen ?
    Ist der Rahmen ganz runter gestellt oder ist irgendetwas hochgestellt ? Also Kopf- Rücken, Fußverstellung ?

    VG
    Apnoe

    dan80
    Beitragsanzahl: 1

    Nachdem die Discountermatratze auf dem „Lattima de Luxe“ Lattenrost meiner Frau (178 cm, 67 kg) schon etwas durchgelegen war, entschieden wir uns, für sie „endlich mal was richtig Gutes“ zu kaufen. Sie hat Rückenprobleme im HWS-/LWS-Bereich und wir hatten gehofft, dass sie auf dem neuen System schmerzfrei aufwachen kann.

    Probeliegen war sehr angenehm („gemütlich“), vor allem im direkten Vergleich zum Lattoflex-System, auf dem ihr schwindelig wurde.

    Das System genau:

    Matratze: Röwa Ecco 2 S 18 medium RW 823
    Rost: Röwa Ecco2 KFR

    Ursprüngliche Einstellungen nach Vermessung:
    01 —
    02 t
    03 tt
    04 t
    05 Härtestufe 4
    06 Härtestufe 4
    07 Härtestufe 2
    08 Härtestufe 2
    09 h
    10 —
    11 —
    12 —
    13 —
    14 —

    Geliefert wurde Ende September 2011. Mit dieser Einstellung hatte meine Frau ab der ersten Nacht wochenlang Schulter-, Rücken- und Hüftschmerzen und ist jeden Morgen „völlig gerädert“ aufgewacht. Gespräche mit dem Händler waren nicht sehr hilfreich („halten Sie durch, das gibt sich noch!“). Ständige Vertröstungen, dass es schon einige Wochen dauern könne, bis man sich an das System gewöhne.

    Am 2. November dann ein erneutes Telefonat mit dem Händler, in welchem man uns auf meine Nachfrage mitteilte, man könne das System auf keinen Fall zurücknehmen. Dann ein Gespräch mit Röwa, die nochmal einen direkten Kontakt zur Geschäftsführung des Händlers hergestellt haben. Nach Aussagen von Röwa ist der Händler ein Partner mit sehr gutem Know-How. Dies ist uns leider verborgen geblieben.

    Bei einem erneuten Probeliegen beim Händler empfahl man uns dann unbedingt auf einen weicheren Kern zu gehen, damit meine Frau in der Hüfte besser einsinkt – jetzt weiß ich: vermutlich aus Mangel an alternativen Vorschlägen. Die Schmerzen schob der Händler auf den allgemeinen Gesundheitszustand und ignorierte dabei völlig, dass es sich um Schmerzen handelt, die meine Frau so noch nie hatte. Wir willigten zum Kern-Tausch ein und bekamen so am 7. November:

    Matratze: Röwa Ecco 2 S 18 soft Kern

    Mit folgender neuer Rost-Einstellung (Änderungen mit vorangehendem Stern markiert):
    01 —
    02 t
    *03 t
    04 t
    * 05 Härtestufe 2
    *06 Härtestufe 2
    07 Härtestufe 2
    08 Härtestufe 2
    *09 —
    10 —
    11 —
    12 —
    13 —
    14 —

    Die Schulterschmerzen sind seit dem besser geworden (allerdings nicht verschwunden), aber es kamen den ganzen Tag über anhaltende stärkere Schmerzen in der Hüfte dazu. Meine Frau hat das Gefühl, in der Hüfte nicht mehr richtig gestützt zu werden.

    Wir sind ziemlich verzweifelt, haben wir doch extra „das Beste“ gekauft, was Röwa zu bieten hat. Die täglichen Schmerzen sind zermürbend, aber jetzt wieder ein neues Bett (mit neuen, anderen?) Schmerzen ausprobieren ist auch keine gute Lösung für uns. Der weiche Kern scheint nun zu weich zu sein, mit dem „medium“ Kern waren aber die Rückenschmerzen stärker.

    Wir haben da gar keinen Ansatzpunkt mehr, wo wir weiter machen können, weil der Händler selbst so ratlos ist. Bringt es wirklich etwas, einen Außendienstmitarbeiter von Röwa nach Hause zu bestellen? Gibt es denn überhaupt noch Einstellmöglichkeiten, wenn die Schmerzen so stark sind?

    Wir sind für ein paar Tipps sehr dankbar!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.