Selecta oder Werkmeister

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • nick
    Beitragsanzahl: 7

    Niemand?
    Vielleicht ist mein Text zu umrangreich/zu kompliziert (?), deshalb möchte ich die immer noch ungeklärte Frage noch einmal in aller Kürze stellen:

    Es gibt eine äußerliche Ähnlichkeit im Schnitt zwischen der Nautisan Plus und der Aerosan 18LS. Meint ihr, dass diese Ähnlichkeit zu einem vergleichbaren Liegeverhalten führt? Wenn ja, würde ich die Aerosan aus meinen Gedanken streichen.

    Frage Nummer 2 (siehe oben) ist inzwischen geklärt.

    Für eine Antwort auf diese eine Frage wäre ich dankbar. Bin gespannt, ob das klappt.

    MfG

    nick
    Beitragsanzahl: 7

    Bitte geben Sie folgende Informationen an, damit Sie hilfreiche Antworten auf Ihre Frage erhalten:

    Geschlecht: Männlich
    Grösse: 174
    Gewicht: 64
    Alter: 40
    Mein Preisrahmen liegt bei: Bis zu etwa 1000 Euro
    Es geht um folgende Größe: 100×200
    Ich möchte Matratzentipps: Ja, allerdings sind mir die beiden konkreten Fragen wichtiger als Hinweise auf noch weitere Matratzen, da ich schon sehr viele angesehen habe (siehe Text).
    Besitze zurzeit: Werkmeister Nautisan +, Rahmen Ecco2 und Optimo Silverstar

    Hallo Zusammen,

    ich habe zu Hause eine Nautisan + von Werkmeister liegen, die sich leider als Fehlkauf herausgestellt hat. Ich bin eine Zeit lang jeden Morgen mit Rückenschmerzen aufgewacht. Zunächst habe ich viel mit meinen Rahmen und mit verschiedenen Matratzen ausprobiert, bist ich die Nautisan dann rausgeschmissen und mich wieder auf Matratzensuche begeben habe. Zurzeit schlafe ich auf einer vergleichsweise günstigen Gästematratze besser, allerdings nicht ideal. Seit etwa April bin ich jetzt auf der Suche und habe mir inzwischen wohl fast das gesamte Sortiment hoch- und niedrigpreisiger Matratzen angesehen. Ich habe sowohl Taschenfederkern als auch Schaummatratzen angesehen von u.a. Swissflex, Lattoflex (hatte ich mehrere Wochen zum Testschlafen zu Hause), Rummel, Svane, Metzler, Röwa, Dormabell. Hülsta, Schramm, Grosana u.a. Dabei wurde auch immer der Rahmen mit beachtet und verschiedene Einstellungen (etwa in der Schulter) getestet.
    Kurz zum Thema Taschenfederkern: Ich habe vor einiger Zeit fast ein halbes Jahr in einer anderen Stadt gearbeitet und in der Zeit auf einer TFK sehr gut gelegen, obwohl eine TFK bei meinem Gewicht eigentlich nicht unbedingt die erste Wahl ist. Die Vermieterin wusste leider nicht, von welchem Hersteller die Matrtze war, aber aus diesem Grund habe ich mir immer auch TFK angesehen.

    Leider hat kein System so richtig gepasst. weder vom Gefühl noch vom Liegebild.

    Jetzt habe ich mir gestern in einem Laden Selecta und noch einmal Werkmeister Matratzen angesehen und ausgiebig (1,5 Std.) probegelegen. Jetzt die Überraschung: Während das Liegebild (und auch das Gefühl) auf den teureren Röw TFK Matratzen Aston/Bosten schlechter war, lag ich auf der Seleta TF5 (Soft) vom Gefühl her besser und auch das Liegebild war zwar nicht 100% perfekt, aber vergleichsweise gut. Etwas problematischer war die Schulterzone, die allerdings durch eine leichte Absenkung der Leisten im Schulterbereich am Ende doch zufriedenstellend war.
    Bei den Werkmeister Matratzen ergab sich ein ähnliches Bild: Auf den teureren Classic und Premium Matratzen lag ich nicht gut, allerdings dafür auf der günstigen Basic Aerosan 18 LS. Hier war das Gefühl und das Liegebild mit der Selecta vergleichbar, ebenfalls bei Absenkung der Schulter.

    Ich werde nächste Woche noch einmal in den Laden gehen und beide Matratzen noch einmal ausgiebig probeliegen. Vorher möchte ich aber zwei Fragen klären:

    1. Die Werkmeister Matratze Aerosan 18LS hat einen Schnitt, der der Nautisan zumindest ähnlich sieht. Hier habe ich Sorgen, dass ich mir am Ende im weitesten Sinne noch einmal die gleiche Matratze kaufe, auch wenn sich das Liegegefühl im Laden anderes angefühlt hat. Der Verkäufer meinte, aufgrund des anderen Schaums und trotz der Ähnlichkeiten des doch anderen Schnitts sehe er keine direkte Vergleichbarkeit mti der Nautisan. Sehen die Profis hier im Forum das Ähnlich?
    2. In welchem Maße schade ich einer TFK Matratze durch das Absenken der Schulterzone mit meinem Ecco2 Rahmen? Der Verkäufer meinte, das könne durchaus die Haltbarkeit verringern, speziell aber bei meinem geringen Gewicht nicht so gravierend. Wird das hier ähnlich eingeschätzt?

    Für Antworten auf diese beiden Fragen wäre ich dankbar.

    Beste Grüße

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.